Link Homepage:
Offizielle Magnum Homepage
Link Myspace:
Magnum @ Myspace
Link Plattenfirma:
SPV
Link Promo:
Oktober Promotion
Link Kaufen:
www.amazon.de
On The 13th Day
Magnum
On The 13th Day, Steamhammer / SPV, 2012
Tony Clarkinguitars
Bob Catleyvocals
Mark Stanwaykeyboards
Al Barrowbass
Harry Jamesdrums
Produziert von: Tony Clarkin Länge: 59 Min 05 Sek Medium: CD
01. All The Dreamers 7.0907. Shadow Town 5.57
02. Blood Red Laughter 4.4008. Putting Things In Place 4.41
03. Didn't Like You Anyway 4.3309. Broken Promises 4.55
04. On The 13th Day 5.3510. See How They Fall 4.56
05. So Let It Rain 4.5011. From Within 4.42
06. Dance Of The Black Tattoo 5.16

Logo Magnum

Magnum ist Kult und zwar in jeder Form, nicht nur der smarte Detektiv auf Hawaii, oder Sledge Hammers "Susi" und all ihre Brüder und Schwestern, auch Champus aus entsprechenden Flaschen, das Eis am Stiel und natürlich die englische Melodic Hard Rock-Legende aus Birmingham, die dieses Jahr ihr vierzigjähriges Bandjubiläum feiert.
Dabei sind mit Mastermind Tony Clarkin und Frontikone Bob Catley immerhin noch die beiden wichtigsten Gründungsmitglieder an Board und auch Mark Stanway darf sich nach dreißig Jahren Bandzugehörigkeit mittlerweile zum Classic Line Up zählen. Selbst Bassmann Al Barrow ist bereits seit dem 1997er HARD RAIN Soloprojekt Clarkins und Catleys dabei, nur Harry James ist quasi das Nesthäkchen, da er erst seit dem 2009er "Into The Valley Of The Moon King" Album der Band angehört.

Allen zusammen ist im letzten Jahr mit "The Visitation" ein äußerst erfolgreiches Album gelungen, welches rund um den Globus für glänzende Kritiken und sehenswerte Verkaufszahlen sorgte und manch einen Kritiker sogar zu Vergleichen mit dem Jahrhundertwerk "On A Storyteller's Night" animierte.
Soweit wollte ich damals nicht gehen, immerhin enthielt das Album einige ungewohnt banale Popsongs, doch das ist bei "On The 13th Day" anders.
Unter den 11 Songs der Standard Edition befinden sich im Prinzip keine Ausfälle und neben den typischen Markenzeichen der Band wie epischem Bombastrock mit melodiösen Hooks und eingängigen Refrains, wurde der Härtegrad hier und da etwas angehoben und erinnert manchmal sogar an die Spätwerke von SAVATAGE.
Einzelne Stücke herausheben zu wollen ist diesmal nicht leicht, beinahe jeder Song hat das Zeug zum Klassiker, traditionell trifft dies jedoch wie immer besonders auf das Titelstück zu, aber auch Broken Promises oder See How They Fall sind feine Kandidaten, um nur einige zu nennen.

"On The 13th Day" wird in vier verschiedenen Editionen veröffentlicht: als streng limitiertes Digipak inklusive einer Bonus-CD mit bislang unveröffentlichten Akustik- und Live-Tracks, sowie als Doppel-LP in farbigem Vinyl, als Standard Jewel-Case-CD und als Download, wobei die sehenswerte Cover-Art ihres Haus- und Hofkünstlers Rodney Matthews (u. a. PRAYING MANTIS, DIAMOND HEAD) wohl am besten bei der Doppel-LP zur Geltung kommen dürfte.

Fazit: Für mich gehört "On The 13th Day" neben "On A Storyteller's Night" und "Wings Of Heaven" zu den stärksten Veröffentlichungen der gesamten MAGNUM-Karriere.

Ralf Frank, (Artikelliste), 28.08.2012