Link Homepage:
Offizielle Led Zeppelin Homepage
Link Plattenfirma:
Atlantic Records
Link Promo:
Networking Media
Link Kaufen:
www.amazon.de
I, II, III
Led Zeppelin
I, II, III, Atlantic Records, 2014
Jimmy PageGuitars
Robert PlantVocals, Harmonica
John Paul JonesBass, Keyboards, Mandolin
John BonhamDrums, Percussion
Produziert von: Jimmy Page Länge: 269 Min 00 Sek Medium: CD
Disc 1: Led Zeppelin I - Original AlbumDisc 2: Companion Audio - Olympia Live
01. Good Times Bad Times01. Good Times Bad Times/Communication Breakdown
02. Babe, I'm Gonna Leave You02. I Can't Quit You Baby
03. You Shook Me03. Heartbreaker
04. Dazed And Confused04. Dazed And Confused
05. Your Time Is Gonna Come05. White Summer/Black Mountain Side
06. Black Mountain Side06. You Shook Me
07. Communication Breakdown07. Moby Dick
08. I Can't Quit You, Baby08. How Many More Times
09. How Many More Times
Disc 1: Led Zeppelin II - Original AlbumDisc 2: Companion Disc
01. Whole Lotta Love01. Whole Lotta Love
02. What Is And What Should Never Be02. What Is And What Should Never Be
03. The Lemon Song03. Thank You
04. Thank You04. Heartbreaker
05. Heartbreaker05. Living Loving Maid
06. Living Loving Maid06. Ramble On
07. Ramble On07. Moby Dick
08. Moby Dick08. La La
09. Bring It On Home
Disc 1: Led Zeppelin III - Original AlbumDisc 2: Companion Disc
01. Immigrant Song01. The Immigrant Song
02. Friends02. Friends
03. Celebration Day03. Celebration Day
04. Since I've Been Loving You04. Since I've Been Loving You
05. Out On The Tiles05. Bathroom Sound
06. Gallows Pole06. Gallows Pole
07. Tangerine07. That's The Way
08. That's The Way08. Jenning's Farm Blues
09. Bron-Y-Aur Stomp09. Key To The Highway/Trouble In Mind
10. Hats Off To (Roy) Harper

Logo Led Zeppelin

Was für ein Medien-Hype, Herrschaften. Jimmy Page hat höchstpersönlich die ersten drei LED ZEP Alben remastert und Atlantic Records stockt das Ganze jeweils noch mit einer Bonus-CD auf (die sogenannte Companion-CD) und präsentiert nun diese 2-CD-Deluxe Editionen in hübsch gewandeten Digi-Packs, die den Sleeves der alten Vinylscheiben nachempfunden sind. Ja, da lohnt sich für die Industrie doch eine groß angelegte Werbekampagne.

So weit, so gut. LED ZEPPELINS Status als eine der besten und einflussreichsten Rock-Bands aller Zeiten steht sowieso unbestritten im Raume. Die soundtechnisch aufgehübschten Neuversionen der Alben LED ZEPPELIN "I", "II" und "III" nun als Sensation zu apostrophieren gleicht einem rein zweckorientierten Unterfangen und wird dem Endergebnis nicht ganz gerecht.

Natürlich klingen die neuen Editionen hörbar besser, vollmundiger, ausgewogener und transparenter als die bereits 1994 veröffentlichten remastered-Ausgaben. Natürlich sind diese Doppel-CDs wunderbar verpackt und sehen einfach toll aus. Doch der weithin unbestrittenen Klasse der allermeisten Songs verleihen diese frisch remasterten Editionen keine umwerfenden neuen Facetten, sondern locken zig Tausenden von Fans abermals ihr sauer verdientes Geld aus der Tasche, nachdem sich 2007 die meisten Zeppelin-Fanatiker schon den soundtechnisch aufgemotzten und gut klingenden "Mothership"-Doppeldecker zugelegt hatten.

Das große Tam-Tam um die beigefügten Companion-CDs scheint ebenfalls ein wenig überzogen. Lediglich der dem Led Zeppelin I Album angehängte Konzertmitschnitt aus dem Pariser 'Olympia' vom Oktober 1969 überzeugt mit Feuer und Leidenschaft und zeigt das noch längst nicht überspielte Luftschiff in guter Form. Diese Bonus-Scheibe macht Freude, zumal es ja nicht allzu viele wertige Live-Aufnahmen der Herren Page, Plant, Jones und Bonham aus dieser Ära gibt.

Die beiden anderen Bonus-CDs warten mit den üblichen 'alternative mixes' oder 'rough mixes' der Album-Tracks auf oder langweilen mit Versionen, denen z.B. die Gesangs-Spur abgedreht wurde (Friends und Thank You). Das kann man sich durchaus mal anhören, taugt aber auf lange Sicht höchsten für die persönliche Karaoke-Party.

Verfügt der beinharte ZEPPELIN-Sammler über genügend Geld, mag sich die Neuanschaffung der klanglich und verpackungstechnisch aufgewerteten Led Zeppelin I, II und III Alben durchaus lohnen. Besonders reizvoll gelingen auch die remasterten Vinyl-Ausgaben. Da könnte man glatt schwach werden.
Alle anderen sollten sich mit den LED ZEP Scheiben begnügen, die sie eh schon im Regal stehen haben. Die Alben behalten ihre Klasse ohnehin und sooo schlecht klingen die Alt-Versionen nun auch wieder nicht.

Frank Ipach, (Artikelliste), 05.06.2014