Link Homepage:
Offizielle King Buffalo Homepage
Link Facebook:
King Buffalo @ Facebook
Link Plattenfirma:
Stickman Records
Link Promo:
Noisolution
Link Kaufen:
www.amazon.de
Longing To Be The Mountain
King Buffalo
Longing To Be The Mountain, Stickman Records, 2018
Sean McVayGuitar, Vocals & Synthesizer
Dan ReynoldsBass & Synthesizer
Scott DonaldsonDrums & Percussion
Produziert von: Ben McLeod Länge: 41 Min 52 Sek Medium: CD
01. Morning Song04. Quickening
02. Sun Shivers05. Longing To Be The Mountain
03. Cosmonaut06. Eye Of The Storm
EP "Repeater"
01. Repeater03. Centurions
02. Too Little Too Late

Nach einem vielversprechenden Debüt mit "Orion" gibt es nun Nachschlag von dem Trio, das an der amerikanischen Ostküste beheimatet ist. Und die Jungs aus Rochester legen gleich einen grandiosen Auftakt hin für alle, die auf etwas heftigere psychedelische Kost stehen. Morning Song mutiert von einer sich noch leicht die Augen reibenden Ballade zur Hallo-Wach-Mäßigen, massiven Gitarrenwand innerhalb von neun Minuten. Das folgende Sun Shivers federt locker leicht weiter und erinnert dabei etwas an ganz frühe Zeiten von PINK FLOYD.

Das sich anschließende Cosmonaut ist – dem Songtitel entsprechend – verspielt spacig, mit leichten Krautrock-Elementen. Quickening streift dann die Gefilde des Artrock, bekommt aber auch wieder ein ordentliches Gitarrenbrett verpasst. So in etwas wie THE PINEAPPLE THIEF mit Eiern. Unbestrittener Höhepunkt des Albums ist dann der Titeltrack, der standesgemäß als zehnminütiger Riemen daherkommt und sich an der ganzen Bandbreite der musikalischen Welt von KING BUFFALO abarbeitet – bluesige Klänge, Heavy Psychedelia, kerniger Stoner und eine Spur Krautrock.

Als würdiger Abschluss baut sich Eye Of The Storm nach ruhigem Beginn zum erwartet wirbelnden Stoner-Orkan auf. Als Zugabe gibt es dann noch die EP „Repeater“ mit einem hypnotischen. Repetitiven Titelstück, der fuzzig-dräuenden Überleitung Too Little Too Late, bevor Centurions ganz schön nach den frühen, MONSTER MAGNET klingt. Jedenfalls ein ganz netter Nachschlag von 24 Minuten. Alles in allem ist „Longing To Be The Mountain“ ein gelungenes Zweitwerk von KING BUFFALO, das allen Freunden von heavy Psychedelic Rock sicherlich zusagen dürfte.

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 19.10.2018