Link Homepage:
Offizielle Jay Ottaway Band Homepage
Link Myspace:
Jay Ottaway Band @ Myspace
Link Plattenfirma:
Cactus Rock Records
Link Kaufen:
www.amazon.de
Live In Europe
Jay Ottaway Band
Live In Europe, Cactus Rock Records, 2015
Jay OttawayAcoustic & Electric Guitar, Vocals
Frank TetznerBass, Vocals
Christina ChristSaxophone
Christopher TownPiano, Organ, Vocals
Heinz Bernd HövelmannElectric Guitar
Tom GerkeDrums
Produziert von: Jay Ottaway & Florian Bechte Länge: 62 Min 55 Sek Medium: CD
01. Going Down The Road08. The Weight
02. All This Rain09. Dirty Moon On The Rising
03. Blessings In Disguise10. One Man`s Coming
04. Carry On11. Right Before Your Eyes
05. Old Messiah12. Cry Me A River
06. Ringing Through My Head13. Deal
07. Drunken Hearted Woman

Auch wenn Jay Ottaway und seine Band nicht unbedingt im breiten Fokus der Öffentlichkeit stehen, treffen er und seine treuen Musiker sich einmal jährlich und ziehen durch die Lande, um - wie es das Booklet sympathisch beschreibt - "From Budapest to Bamberg, From Prague to Potsdam" zu touren. Der Mann kommt rum.

Die sechsköpfige Band verlässt sich immer gerne auf die altbewährten Zutaten ehrlicher, handgemachter Bluesrock-Mucke, mit der Jay Ottaway schließlich seine erlesene Fanschar bestens zu unterhalten weiß.
Da fließen die Orgelakkorde süffig durch Carry On, rocken die Jungs wie die guten alten Stones bei Ringing Through My Head und lassen ein ums andere Mal Christina Christ am Saxophon und Bernd Hövelmann an der Sologitarre genügend Freiraum, den Songs ihren Stempel aufzudrücken. Das lässt sich alles gut an.

Jay Ottaway und seine Band reihen gut abgehangene Blues und Rock Ingredienzen auf ihre musikalische Perlenkette, "schleppen" sich scheinbar mit "schwerem Herzen" durch Drunken Hearted Woman, während das Piano aus dem Hintergrund perlt und die Gitarre schon mal scharf dazwischen grätscht.

Kurz und gut, die "Jungs" plus Dame natürlich, kann man problemlos auf sämtliche knarzigen kleinen Bühnen der Welt stellen, sie zaubern zudem aus Woody Guthries Going Down The Road eine hübsche schmissige Old School Blues Rock Nummer und drechseln aus THE BANDs The Weight eine ehrenwerte Version, die sich hören lassen kann.
Gute, hörenswerte Scheibe.

Michael Masuch, (Artikelliste), 04.05.2015