Link Homepage:
Offizielle Herbert Grönemeyer Homepage
Link Plattenfirma:
Grönland/UMG
Link Promo:
Promotion Werft
Link Kaufen:
www.amazon.de
Dauernd Jetzt Live
Herbert Grönemeyer
Dauernd Jetzt Live, Grönland/UMG, 2015
Herbert GrönemeyerKlavier, Gitarre, Gesang
Armin RühlSchlagzeug
Norbert HammBass
Jakob HansonisGitarre
Stephan ZobeleyGitarre
Alfred KritzerKeyboard
Frank KirchnerSaxophon
Rainer ScheithauerKeyboard
Mark EssienPercussion
Produziert von: Alex Silva Länge: ca. 120 Min. Medium: DVD
01. Unter Tage13. Musik nur wenn sie laut ist
02. Wunderbare Leere14. Mensch
03. Fang mich an15. Bleibt alles anders
04. Unser Land16. Morgen
05. Uniform17. Kinder an die Macht
06. Bochum18. Zeit, dass sich was dreht
07. Schiffsverkehr19. Ich hab dich lieb
08. Medley: Männer, Was soll das, Vollmond20. Feuerlicht
09. Neuer Tag21. Fang mich an
10. Flugzeuge im Bauch(Hoopieshnoopie Remix)
11. Der Weg22. Pilot
12. Roter Mond23. Der Mond ist aufgegangen

Als im August 1984 das fünfte GRÖNEMEYER Album "4630 Bochum" herauskam, hätte kaum jemand eine müde Mark auf den Erfolg gesetzt, im Gegenteil, die Plattenbosse unkten hinter vorgehaltener Hand, dass vermutlich bereits in Bottrop wegen des Titels niemand sich dafür interessieren würde. Bekanntlich kam es anders und somit markiert dieses Album den Beginn einer steilen Karriere die bis heute anhält.

Auch für Herbert Grönemeyer selbst bedeutet dies den Start seiner Karriere, weswegen er rund um 2014 sein dreißigjähriges Jubiläum feiert, zuerst nur mit einer kleinen Clubtour namens "Blick zurück - 30 Jahre Halbzeit" und im Mai und Juni 2015 bei 28 Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die in den zwei hintereinander folgenden Gigs am 19./20.06.2015 im Bochumer VfL Stadion unter dem Motto "30 Jahre Bochum" gipfelten.
Drei Tage zuvor, am 16.06.2015 durfte sich der Entertainer schon mal in der Wiener Stadthalle warm tanzen.

Während in Bochum der Schwerpunkt natürlich auf dem gleichnamigen Album lag, folgte der dortige Set dem aktuellen "Dauernd jetzt" Programmschema, gut 10 Songs stammen vom neuen Album. Wer die Tour damals verpasst hat (die Gigs waren nahezu alle ausverkauft) und nicht bis nächstes Jahr warten möchte, hat jetzt die Gelegenheit, sich mit der DVD bzw. BluRay des Wiener Gigs einen Eindruck über das Spektakel zu verschaffen.

Pressefotos (c) Universal Music via Promotion Werft

Dass man in Bochum jede Textzeile kennt und tausendfach mitsingt ist ja kein Geheimnis, aber dass dies auch bei unseren südöstlichen Nachbarn ebenso der Fall ist, erzeugt schon Gänsehaut und nicht nur einmal war HG selbst schwer beeindruckt ob der Publikumsresonanz.
Neben den erwähnten Schwerpunkten präsentierte HG ein buntes Potpourri aus den letzten zweiunddreißig Jahren und bedenkt beinahe alle Alben aus dieser Zeit mit mindestens einem Song, wogegen sein Debut allerdings ausgeklammert wird.
Die Band, die überwiegend schon seit dem 1982er "Total Egal" Album mit dabei ist, agiert entsprechend dicht, aber trotzdem mit Spaß bei der Sache, ebenso wie HG, obwohl die "spontanen" Ansagen, Anekdötchen und Witzchen in Bochum und Wien dieselben waren, man ist halt Profi und jedes Publikum ist immer das Beste, was man es auch wissen lässt.

Pressefotos (c) Universal Music via Promotion Werft

Der 5.1. Sound ist exzellent wogegen das Bild zumindest analog z. B. bei roten Lichtflutungen etwas unscharf wirkt, sowas müsste die Lichttechnik eigentlich im Griff haben, wenn man weiß, dass eine Videoaufzeichnung ansteht.
Die Entscheidung, den Dreh in der Halle stattfinden zu lassen anstatt Open Air war trotzdem richtig, wenn man bedenkt, dass es in Bochum am ersten Tag zum Teil geregnet hat und es am Zweiten bis kurz vor Schluss noch hell war.

Der Mitschnitt dauert inkl. dreier Zugaben über zwei Stunden, in Bochum ging's dagegen noch über eine halbe Stunde länger, wie man hört, ist dies hier dann wohl auch nicht der komplette Gig.
Die DVD kommt als Digipak ohne Extras daher inkl. 16seitigen Booklet, ob es der BluRay besser ergeht, weiß ich nicht, zumindest die Tracklist ist dieselbe.
Schade eigentlich, aber vielleicht kommt ja in einem halben Jahr ein Extended Directors Cut, vom Album existieren ja auch mehrere Versionen.

Ralf Frank, (Artikelliste), 11.11.2015