Link Homepage:
Offizielle Hangar Homepage
Link Facebook:
Hangar @ Facebook
Link Plattenfirma:
FC Metal
Link Promo:
Gordeon Music
Link Kaufen:
www.amazon.de
The Best Of 15 Years, Based On A True Story
Hangar
The Best Of 15 Years, Based On A True Story, FC Metal, 2017
Pedro CamposGesang
Eduardo MartinezGitarre
Cristiano WortmannGitarre
Nando MelloBass
Fábio LagunaKeyboards
Aquiles PriesterSchlagzeug
Produziert von: Aquiles Priester Länge: 142 Min 24 Sek Medium: CD
Disc 1 (70:30)
01. Hastiness08. When The Darkness Takes You
02. The Infallible Emperor (1956)09. The Reason Of Your Conviction
03. Forgotten Pictures10. Betrayer
04. Captivity (A House With A Thousand Rooms)11. Let Me Know Who I Am
05. A Miracle In My Life12. Denied
06. Forgive The Pain13. The Dark Passenger
07. Some Light To Find My Way14. To Tame A Land (Live)
Disc 2 (71:54)
01. Dreaming Of Black Waves09. Your Skin And Bones (Acoustic Version)
02. Based On A True Story10. Colorblind
03. Call Me In The Name Of Death11. Angel Of The Stereo (Acoustic Version)
04. Solitary Mind12. Angel Of The Stereo
05. Time To Forget13. Like A Wind In The Sky
06. One More Chance14. Inside Your Soul
07. Haunted By Your Ghosts15. Hastiness (Live)
08. Your Skin And Bones

Sie gehören wohl immer noch zu den absoluten Geheimtipps im Bereich des Power und Progressive Metal: die Brasilianer HANGAR. Seit 15 Jahren sind sie bereits im Geschäft und können auch schon auf sieben Veröffentlichungen in ihrer musikalischen Vita zurückblicken. Dabei sollte die Band – gemessen an ihrem immensen Talent und den bisherigen Alben – eigentlich jedem Fan von Bands wie SYMPHONY X, PAGAN’S MIND, ANGRA aber auch teilweise DREAM THEATER ein Begriff sein – denn HANGAR sind wirklich so gut, zumindest in ihren besten Momenten.

Vielleicht kann ja diese Doppel-CD nun dieser ungeheuerlichen Ungerechtigkeit Abhilfe schaffen. Denn gemäß der Hälfte des Titels “The Best Of 15 Years, Based On A True Story“ bekommt der Hörer auf der ersten CD erst einmal die volle Ladung Metal geboten. Mehr als 70 Minuten hauen HANGAR den Power-Metal-Fans einen Knaller nach dem anderen um die hörwilligen Ohren. Allerdings muss man hier vielleicht ein wenig kritisieren, dass sich die hier enthaltenen Stücke recht ähnlich sind. Aber ein ähnliches Argument kann man auch für zahlreiche andere Bands machen, wie etwa KAMELOT, deren beste Songs häufig auch nach dem gleichen „Schema“ (wenn man es denn so nennen will) funktionieren.

Aber Stücke wie Hastiness, The Infallible Emperor (1956), Captivity (A House With A Thousand Rooms), A Miracle In My Life, Forgive The Pain, Some Light To Find My Way, When The Darkness Takes You, The Reason Of Your Conviction sind halt einfach mitreißender, technisch anspruchsvoller Power Metal, der neben den bereits oben genannten Bands sicher auch Fans von PYRAMAZE ansprechen wird. Zudem hat die Band für dieses Doppel-Album gleich noch sechs neue starke Stücke im Angebot - Forgotten Pictures, Betrayer, Let Me Know Who I Am (mit deutlichen APOCALYPTICA-Anleihen) Denied, The Dark Passenger, To Tame A Land (ist aber kein Cover des IRON MAIDEN-Klassikers) -, die also auch einen genügend großen Anreiz für HANGAR-Liebhaber bieten sollten, um sich das Album auch zulegen zu wollen.

Die zweite CD ist – verglichen mit der ersten Scheibe – stilistisch etwas abwechslungsreicher ausgefallen. Hier kommen dann neben den Stücken, die nicht klassischer Power- sondern eher Melodic Metal (und vereinzelt sogar eher noch Melodic Rock wie etwa bei Solitary Mind) sind, auch mal ausgewählte Akustik-Versionen zum Einsatz. Allerdings finde ich es etwas verwunderlich, dass sie direkt vor oder nach dem Original zum Einsatz kommen, das hätte man aus meiner Sicht besser trennen sollen – auch wenn die akustischen Arrangements sich natürlich von den Metal-Varianten schon deutlich unterscheiden. Ein echter Hinhörer ist zudem die hier enthaltene neunminütige Version von Angel Of The Stereo, bei der die Brasilianer glatt noch eine sehr coole Version des JOURNEY-Hits Ask The Lonely eingebaut haben.

“The Best Of 15 Years, Based On A True Story“ ist ein idealer Einstieg für alle Metal-Fans, denen HANGAR bisher noch nicht bekannt sind, die aber Bands wie insbesondere SYMPHONY X, PYRAMAZE, PAGAN’S MIND oder ANGRA mögen. Insbesondere deswegen, weil – wie bereits erwähnt – diese Doppel-CD einen kompletten Überblick über das bisherige Schaffen der Band von den Anfängen bis in die Gegenwart bietet. HANGAR haben es definitiv verdient, dass man ihnen mal wirklich eine Chance bietet – und die Songs auf diesem doppelten Silberling müssen sich vor der Konkurrenz nicht verstecken.

Marc Langels, (Artikelliste), 04.03.2017