Link Facebook:
Gaede @ Facebook
Link Kaufen:
www.amazon.de
Ridin' High
Gaede
Ridin' High, Eigenvertrieb, 2018
Mathias GaedeVocals, Guitar
Claus FischerGuitar, Vocals
Mathias MüllerMandolin, Melodica, Guitar
Udo KistnerBass
Christian Schüßler, Thomas RathDrums
Wolf DobberthinPiano
Wolf Schubert-K.Harp
Produziert von: Mathias Gaede & Tom Ripphahn Länge: 14 Min 43 Sek Medium: CD
01. Jan03. Camaro
02. 100% John Hiatt04. Rollin' Into Karben

Es herrscht Hochstimmung im Hause Gaede. Wer seinen Tonträger "Ridin' High" betitelt, muss gut drauf sein. Und richtig, die Familie durfte vor einiger Zeit Nachwuchs in Gestalt eines properen Sohnes namens Jan begrüßen, der sogleich im Opener der brandneuen Gaede 4-Song-EP jauchzend besungen wird. Eine ruhiger und sensibler Midtempo Schmachtfetzen im Americana Gewand, so wie man es von Herrn Gaede und seinen Mitstreitern kennt.

Und auch sonst herrscht offenbar allerbeste Stimmung, denn der frisch gebackene Vater widmet seinem großen musikalischen Vorbild John Hiatt einen feisten, druckvoll nach vorne preschenden Roots-Rocker (100% John Hiatt), der von Dobro gesäumt und mit scharfer Twang-Guitar garniert, der amerikanischen Songwriter-Ikone mit der knarzigen Raspelstimme absolut zur Ehre gereicht. Supernummer.

Die lässig dahinrollende, atmosphärisch dichte Midtemponummer Camaro lebt ebenfalls von ihrem durchaus authentischen Hiatt-Flair und erfreut mit flirrenden Lead-Guitar Features, die sich unaufhaltsam ihren Weg durch die Wüste bahnen, um endlich mit der aufgeregt tanzenden Rock'n'Roll Instrumentalnummer Rollin' Into Karben über die Ziellinie zu preschen. Gitarren schwenkend und schweißüberströmt grinst uns die Band zufrieden an. Okay, wir können zwar nicht alle für immer und ewig in "Ridin' High" Stimmung verharren, doch für ein vergügliches und unterhaltsames Viertelstündchen mit GAEDE kann man diesen schwierigen Zeiten durchaus trotzen. Balsam.

Frank Ipach, (Artikelliste), 01.06.2018