Prince Avalanche - Original Soundtrack
Explosions In The Sky & David Wingo
Prince Avalanche - Original Soundtrack, Temporary Residence, 2013
Munaf RayaniGuitar
Mark SmithGuitar
Michael JamesBass & Guitar
Chris HraskyDrums
David WingoCompositions & Other Instruments
Produziert von: Explosions In The Sky & David Wingo Länge: 37 Min 45 Sek Medium: CD
01. Fires09. Wading
02, Theme From Prince Avalanche10. Dear Alvin
03. Dear Madison11. The Lines On The Road That Lead You Back Home
04. Passing Time12. An Old Peasant Like Me
05. Rain13. Join Me On My Avalanche
06. Alone Time14. The Adventures Of Alvin And Lance
07. Hello, Is This Your House?15. Send Off
08. Can't We Just Listen To The Silence

Ihre Musik ist ohnehin wie gemalt für Soundtracks, ergehen sich die texanischen EXPLOSIONS IN THE SKY doch regelmäßig in auf- und abschwellenden Post-Rock-Klanglandschaften, die schon von sich aus das Kopfkino des Hörers aktivieren. Dazu ist Filmemacher David Gordon Green ein langjähriger Kumpel, insbesondere vom Schlagzeuger der Band, Chris Hrasky. Und wenn man dann noch weiß, dass Gordon Green schon vor zehn Jahren für seinen Film “Al The Real Girls“ teils Musik von EXPLOSIONS IN THE SKY, teils von dem ebenfalls in Texas beheimateten Komponisten David Wingo verwandte, erscheint die hier vorliegende Kollaboration nurmehr folgerichtig.

Wobei natürlich die EXPLOSIONS von ihrem üblichen Breitwandstil etwas abkehren müssen, schließlich ist dies ein kleiner, in sich gekehrter Independent Film, der hierzulande nur in ausgesuchten Programmkinos zu sehen war und besteht der vorliegende Score – wie dies in der Natur der Sache liegt- im Wesentlichen aus auf die jeweilige (Film-)Situation abgestimmten Miniaturen und klanglichen Skizzen. Dennoch darf man dem Werk attestieren, dass es auch ohne die dazugehörigen Bilder, quasi als reines akustisches Erlebnis, funktioniert. Zu vielfältig sind die Stimmungen, zu reichhaltig die Instrumentierung mit hingetupften Gitarren, Pianoläufen, Oboen, Trompeten (Can’t We Just Listen To The Silence) oder einer Mundharmonika, zu spannenden die dynamischen Akzente (Join Me On My Avalanche) und zu strahlend schön die melodischen Einfälle der Protagonisten.

Im Gesamtwerk der EXPLOSIONS IN THE SKY wird dieser Soundtrack zwar keinen herausragenden Platz einnehmen, aber es gibt durchaus schlechtere Möglichkeiten, die Zeit bis zu einem neuen, “regulären“ Album der Band zu überbrücken. Dazu hat diese Filmmusik – bei allen gelegentlichen Aussetzern - einfach zu viele kleine, feine und magische Momente zu bieten.

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 28.10.2013