Link Homepage:
Offizielle Ed Dupas Homepage
Link Myspace:
Ed Dupas @ Myspace
Link Kaufen:
www.amazon.de
Tennessee Night
Ed Dupas
Tennessee Night, Road Trip Songs, 2017
Ed DupasVocals, Guitar
Rob AvsharianDrums
James SimonsonBass
Drew HowardGuitars, Pedal Steel, Electric Guitar
Chris RanneyPiano
Special Guests:
Judy BankerBacking Vocals (3)
Tara ClevelandBacking Vocals (5)
Cole HansonBacking Vocals (8, 9,10)
Produziert von: Michael Crittenden, Ed Dupas Länge: 40 Min 51 Sek Medium: CD
01. Too Big To Fail07. Anthem
02. Two Wrongs08. Everything is In Bloom
03. Heading Home Again09. Promised Land
04. Do It For Me10. Tennessee Night
05. Some Things11. Hold Me Tight
06. Up Ahead

Für ganze drei Tage gingen Ed Dupas und sein Produzent sowie musikalische rechte Hand, Michael Grittenden (Shawn Mullins, Jonatha Brooke und Drew Nelson) ins Studio nach Michigan, wo bekanntermassen zwar nicht das Herz des Country schlägt, doch die gemeinsame Produktivität trotz allem beflügelt wurde.

Zwei Jahre nach Dupas Erstling "A Good American Life" schrieben Dupas und Grittenden ein paar zupackende neue Songs, die Grittenden sogleich mit beherzter Lapsteel zu Up Ahead in Szene zu setzen vermag und den nötigen entspannten, aber nicht zu enspannten Flow auf den Weg bringt.

Und so richtig wohl fühlt sich Dupas bei einer ordentlich zupackenden Telecaster, die er mit satter B-3 Hammond Orgel zu Athems nach vorne rockt und eine schicke Garagen-Country Nummer ins Rennen schickt und sogleich hakenschlagend zu Too Big To Fail den Stetson zieht und damit in die Playlists der Spartenradios einziehen sollte.

Ed Dupas verpasst den Songs ein zumeist straffes, knackiges Gerüst, das sich mit Two Wrongs von seiner besten rockigen Seite zeigt und reichlich Potential beim Lapsteel verzierten Heading Home Again aufweist.

Rundum schickt Herr Dupas ein in allen Facetten überzeugendes Album ins Rennen, das sich völlig überzeugend mit den coolen Shuffle-Drums von Promised Land sowie dem melancholischen Rausschmeisser Tennessee Night verabschiedet. Ein gelungenes Album.

Michael Masuch, (Artikelliste), 16.08.2017