Link Homepage:
Offizielle Don Conoscenti Homepage
Link Plattenfirma:
Howlin' Dog Records
Link Promo:
Hemifran
Link Kaufen:
www.amazon.de
Anastasia
Don Conoscenti
Anastasia, Howlin' Dog Records, 2016
Don ConoscentiLead Vocals, Backing Vocals, Guitars, Acoustic Guitars, Slide Guitars, High String Guitars, Keyboards, Synthesizers, Percussion, Loops, Bass on Track 01, Orchestrations on Tracks 02, 03, 04, 06, 08, 09, 10, 11, 13 & 14
John MichelDrums, Percussion
Michael JudeBasses, Percussion
Bob AndrewsPiano on Tracks 01, 02, & 10, Clavinet on Tack 10, Organ on Track 11, Mix Advisor
Paul BuckmasterString Arrangements on Tracks 01, 05, 07 & 12, Team Maestro
Richie CannataSaxophones on Tracks 01 & 09
Mina TankVocals on Tracks 04, 06, 08, 10 & 13
Don RichmondBanjo & Mandolin on Tracks 12 & 14, Pedal Steel on Track 03, Executive Dogg
Patrick NeherStrings Backup on Tracks 01 & 12
Guest Artists:
Eliza GilkysonVocals on Track 01
Ellis PaulVocals on Track 06
Kevin WelchVocals on Track 12
SoniaVocals on Tracks 03 & 07
Dan NavarroVocals on Track 02
Mary K ReynoldsVocals on Track 11
Louise GoldbergVocals on Track 11
Annie BurnsVocals on Track 10
Marie BurnsVocals on Track 10
Jennifer PetersonVocals on Track 09
Jimmy StadlerPiano on Tracks 07 & 12
Bill KahlerSaxophones Backup on Track 11
Terry WareAdditional Guitar, Telefellas Duet on Track 14
Butch MorganAdditional Guitar, Telefellas Duet on Track 14
Ashley RainesSteel Guitar on Track 09
Ray SmithOrgan on Track 06
Produziert von: Don Conoscenti Länge: 60 Min 58 Sek Medium: CD
01. Anastasia08. Live And Let Live
02. Drink Another Round09. Love Had Come
03. Echo10. That Train
04. Big Big Deal11. Smith Road
05. Ariana12. What Else Could I Do
06. Love Is A Curious Thing13. Truth Is
07. The Other Side14. She Didn't Break Me

Don Conoscenti vereint die Fähigkeiten beziehungsweise Tätigkeiten als Songwriter, Texter, Produzent, Sänger, Multiinstrumentalist und Studioeigentümer (samt aller dafür notwendigen Eignungen) in nur einer einzigen Person. Seine Heimat ist die Stadt Taos im US-Bundesstaat New Mexico. Das bis vor kurzem letzte Album des Amerikaners heißt “Paradox Of Grace” und stammt aus dem Jahr 2001. Mittlerweile liegt in Form von “Anastasia“ sein aktuelles Werk vor.

Der von uns getestete Longplayer bietet eine durch die Bank angenehm hörbare Mischung aus Rock-, Jazz-, Blues-, Symphonie-, Folk-, Funk-, Pop- und Country-Klängen. Conoscenti und seine achtköpfige Band (darunter unter anderem Arrangeur Paul Buckmaster [Elton John, David Bowie, Leonard Cohen und andere, Filmsoundtracks wie zum Beispiel ’12 Monkeys’] und Richie Cannata [THE BEACH BOYS, Billy Joel und andere, Filmsoundtracks wie zum Beispiel ’Remo - unbewaffnet und gefährlich’]), sowie die außerdem zusätzlich beteiligten sechzehn Gäste (darunter Eliza Gilkyson [unter anderem Andreas Vollenweider], Ellis Paul [Schlüsselfigur der sogenannten Boston School Of Songwriting, die das Folk-Revival der 1990er unterstützte], Kevin Welch [unter anderem Steve Earle] und Dan Navarro [LOWEN & NAVARRO]) umschmeicheln die Hörer mit wohlgefälligem, kurzweiligem, romantischem, melancholischem, lebenslustigem, selbstbewusstem, durchaus 1970er-Jahre-lastigem Songmaterial nach dem Hitbaukastensystem vor allem aus der Schnittmenge von Jackson Browne, EARTH, WIND & FIRE, FLEETWOOD MAC, Tom Petty, STEELY DAN und ähnlich gelagerter Acts.
Mit What Else Could I Do gewann Don Conoscenti übrigens in der Kategorie Bester Song bei den New Mexico Music Awards 2016. Herzlichen Glückwunsch!

Die Aufnahmen der Basic Tracks zu “Anastasia“ fanden im März 2015 in den Studios von Howlin’-Dog-Records-Chef und Bandmitglied Don Richmond, Alamosa, Colorado, statt. Daneben produzierte, schrieb, arrangierte, mixte, bearbeitete, masterte und nahm Don Conoscenti in seinem Studio 13 in Taos, New Mexico, auf. Viele der Gastbeiträge wurden in verschiedenen Städten der Vereinigten Staaten eingespielt und danach über das Internet verschickt.

“Anastasia“ ist etwas mehr als eine Stunde Mainstream der besseren Sorte. Schmalzfrei, ohne allzu dick aufgetragenem Zuckerguss, vielschichtig und ziemlich gut gemacht.

Michael Koenig, (Artikelliste), 13.01.2017