Link Homepage:
Offizielle Doctor Cyclops Homepage
Link Plattenfirma:
World In Sound
Link Kaufen:
www.amazon.de
Oscuropasso
Doctor Cyclops
Oscuropasso, World In Sound, 2014
Christian DraghiGuitar & Vocals
Francesco FilippiniBass
Alessandro DalleraDrums
Gäste:
Davide ZampaGuitar (on Waterfalls)
Enzo DraghiOrgan
Produziert von: Doctor Cyclops & Andrea Fresu Länge: 46 Min 11 Sek Medium: CD
01. Waterfalls04. Cobweb Hands
02. The Monk05. Rotten Trolls
03. Angel Saviour In The Cannibal House

Das italienische Trio DOCTOR CYCLOPS kniet mit seinem Sound tief in den Siebzigern, klingt dabei aber trotzdem alles andere als angestaubt. Doomiger Hard Rock mit Riffs der Güteklasse BLACK SABBATH (Waterfalls) dienen als Basis, werden aber immer wieder durch psychedelische und progressive Elemente (The Monk) aufgelockert, so dass alles andere als ein trüber Soundbrei und schon gar keine plumpe SABBATH-Kopie dabei herauskommt.

Gitarre und Orgel nehmen sich immer wieder Zeit und Muße für kleine Schlenker abseits des zertrampelten Weges, ohne dabei sich in eine Sackgasse zu frickeln. Nein, die Balance zwischen Eingängigkeit und komplexeren Momenten ist ein großes Plus der Musik der Jungs aus der Lombardei. Auch der Gesang von Christian Draghi passt wie die viel zitierte Faust aufs Auge gleichzeitig kraftvoll, aber auch mit Emotionen und einem stimmigen Schuss Melancholie.

Insgesamt gelingt die Verschmelzung von klassischem 70er Jahre, doomigem, okkultem Hard Rock mit noch heute aktuellem Stoner ganz hervorragend, der grandiose, viertelstündige Rausschmeißer Rotten Trolls erinnert dabei an eine Kreuzung aus den rockigen Vorvätern mit zeitgenössischen Acts wie., UNCLE ACID AND THE DEADBEATS. Volle Punktzahl für die Azzurri, die dem an allen Ecken lauernden Retro Rock ein paar zumindest in dieser Kombination, Qualität und Intensität neue Seiten hinzufügen können und damit manch größeren Namen der Szene blass aussehen lassen.

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 12.02.2014