Link Homepage:
Offizielle Dee Snider Homepage
Link Facebook:
Dee Snider @ Facebook
Link Plattenfirma:
earMusic
Link Kaufen:
www.amazon.de
Sick Mutha F**kers Live In The USA
Dee Snider
Sick Mutha F**kers Live In The USA, earMusic, 2018
Dee SniderGesang
Keith AlexanderGitarre
SpikeGitarre
Derek TailerBass
Charlie MillsSchlagzeug
Produziert von: Denny McNerney & Danny Stanton Länge: 73 Min 23 Sek Medium: CD
01. What You Don‘t Know (Sure Can Hurt You)09. I Wanna Rock
02. The Kids10. Wake Up (The Sleeping Giant)
03. Stay Hungry11. Burn In Hell
04. Destroyer12. Shoot 'Em Down
05. I Am (I'm Me)13. Under The Blade
06. You Can't Stop Rock 'n' Roll14. We're Not Gonna Take It
07. Medley: Come Out And Play/The Pack/I Believe In Rock 'n' Roll/ Be Chrool to Your School15. The Price
08. We're Gonna Make It16. S.M.F.

Dee Snider ist wohl einer der ikonischsten Rock-Stars der USA. Nicht nur war er als Frontmann der legendären TWISTED SISTER der Bürgerschreck Anfang der 1980er Jahre, aber er war auch einer derjenigen (neben Frank Zappa und John Denver), die sich Mitte des Jahrzehnts einervon der PMRC angestrengten Senats-Anhörung zum angeblich negativen Einfluss der Rockmusik auf die amerikanische Jugend stellte und mit seiner Präsenz aber auch seiner Wortgewandheit gegen Versuche Musik zu zensieren argumentierte. Und nach all den Jahren ist Dee Snider immer noch ein echter „Motherf**ker“, sowohl auf der Bühne als auch im Studio.

Nach dem offiziellen Ende der TWISTED SISTER vor ein paar Jahren ist Snider nun als Solo-Künstler unterwegs und hat immer noch eine Menge Spaß auf der Bühne. Das beweist auch seine neueste Veröffentlichung namens “Sick Mutha F**kers Live In The USA“. Der Mitschnitt stammt allerdings schon aus dem Jahr 1995. Dabei bot er zusammen mit seiner Begleitband einen reinen TWISTED SISTER-Set, der das Publikum von der ersten bis zur letzten Sekunde mitreißt. Aber wer könnte sich schon All-Time-Rock-Hymnen wie etwa What You Don‘t Know (Sure Can Hurt You), Stay Hungy, I Am (I‘m Me), You Can‘t Stop Rock ‘n‘ Roll, I Wanna Rock, Shoot ‘Em Down, We‘re Not Gonna Take It oder The Price entziehen? Sie gehören zur musikalischen Rock-DNA der 80er und damit zur Grundlage vieler anderer Bands, die erst später kamen.

Bewundernswert ist dabei auch a) in welcher Top-Form sich Snider stimmlich befand und b) mit welcher Leidenschaft der Mann zu Werke geht. Dazu passend bot die Band eine Performance, die man nur als wild und explosiv bezeichnen kann. Sie spielten das Material so frisch und roh, wie es damals klang, als ich in den 80er Jahren zum ersten Mal auf die Band aufmerksam wurde. Oder wie es TWISTED SISTER damals 1985 auf der Scheibe “Come Out And Play“ formulierten: The Fire Still Burns und zwar lichterloh.

“Sick Mutha F**kers Live In The USA“ ist genau das, was der Titel verspricht: ein rohes Live-Album für die „Motherf**ker“, die auch nach all den Jahren harten Rock der 80er Jahre zu schätzen wissen. Natürlich kann man auch einfach eines der Live-Alben aus dem Back-Katalog der TWISTED SISTER hören, aber so energiegeladen und wild haben selbst die Original-Musiker die Songs schon lange nicht mehr gespielt gehabt. Dee Snider zeigte hier wieder allen den ausgestreckten Mittelfinger, die ihn gerne in Rente oder sonst wohin schicken würden. Dieser Mann ist eine legende und eine lebende Rock-Ikone. Und mit diesem Mitschnitt unterstreicht er das noch einmal auf sehr eindrucksvolle Art und Weise.

Marc Langels, (Artikelliste), 26.10.2018