Link Homepage:
Offizielle David Gilmour Homepage
Link Promo:
Networking Media
Link Kaufen:
www.amazon.de
Live At Pompejii
David Gilmour
Live At Pompejii, Sony Music, 2017
David GilmourElectric & Acoustic Guitar, Vocals, Steel Guitar
Guy PrattBass, Backing Vocals
Steve DeStanislaoDrums, Backing Vocals
Chester KamenGuitar, Backing Vocals
Chucl LeavellKeyboards, Backing Vocals
Greg PhillinganesKeyboards, Backing Vocals
Joao MelloSaxophone, Guitar
Bryan Chambers, Louise Claire Marshall, Lucita JulesVocals
Produziert von: Gavin Elder (Director) Länge: 180 Min 24 Sek Medium: DVD
Part 1Part 2
01. 5 a.m.12. One Of These Days
02. Rattle That Lock13. Shine On You Crazy Diamond
03. Faces Of Stone14. Fat Old Sun
04. What Do You Want From Me15. Coming Back To Life
05. The Blue16. On An Island
06. The Great Gig In The Sky17. Today
07. A Boat Lies Waiting18. Sorrow
08. Wish You Were Here19. Run Like Hell
09. Money20. Time/Breathe
10. In Any Tongue21. Comfortably Numb
11. High HopesBonus: Documentary - Pompejii Then And Now

Welcher Künstler kann es sich schon erlauben, in einem historischen Amphitheater vor geschichtsträchtiger Kulisse aufzutreten, ohne mit einem geringschätzigen Lächeln bedacht zu werden? Nur wenige.
Einer unserer neuzeitlichen Gladiatoren aus dem Musikbusiness, nämlich David Gilmour, der großartige Gitarrist und Sänger der Siebziger Jahre Ikonen PINK FLOYD, kann sich, ohne rot zu werden, diesen Luxus leisten. Denn wo wären Legenden besser aufgehoben als in einem Amphitheater?

45 Jahre nach PINK FLOYDs erinnerungswürdigem Musikfilm "Live At Pompejii" führt die Geschichte den inzwischen 71-jährigen Briten im Sommer 2016 zurück in die Arena im Schatten des süditalienischen Vesuv. Lediglich mit seiner Gitarre bewaffnet und von einer Schar hervorragender Musiker (u.a. Chuck Leavell, Greg Phillinganes und Guy Pratt) begleitet, blättert der in die Jahre gekommene Held ein paar besonnen ausgesuchte Kapitel seiner langjährigen Karriere auf. Noch immer erstaunlich gut bei Stimme und mit diesem unverkennbaren Gitarrenton gesegnet, der ihn in die Liga der Allerbesten katapultiert hat, verwöhnt der bescheiden gebliebene Engländer die privilegierten Besucher im Rund dieser beeindruckenden Arena.

Unter der Regie von Gavin Elder wurden die beiden Gigs vom 7. und 8. Juli 2016 zu einem atemberaubenden audiovisuellen Ereignis für BluRay und DVD zusammengefügt. Ein Spektakel, das uns so manche erhabenen Momente beschert, und - wie sollte es auch anders sein - besonders dann zu sentimental verklärten Gänsehautmomenten führt, wenn Gilmour die guten, alten PINK FLOYD Klassiker wie Wish You were Here, Shine On You Crazy Diamond, Money, Time, High Hopes und Comfortably Numb von den unvergessenen FLOYD Erfolgsalben präsentiert. In sich selbst ruhend, unprätentiös, ganz und gar Musiker, verzichtet Gilmour wie eh und je auf auf albernes Tralala und Hoppsassa auf der Bühne, sondern konzentriert sich auf seine bravourösen elektrischen und akustischen Gitarrensoli und gelegentliche Glanzpunkte, die er sitzenderweise aus seiner gleißenden Steel Guitar zaubert.

Neben der auf weite Strecken packenden Musik, setzt Gilmour einmal mehr auf Aufsehen erregende visuelle Aha-Erlebnisse der Spitzenklasse. Wobei der umwerfende Spektakeleffekt solcher Monstrositäten wie dem kreisförmigen Cyclorama-Screen, futuristischer Lasershow und blitzender Pyrotechnik im Film nicht annähernd so mächtig erscheinen wie in Natura. Das sind dann genau die prickelnden Augenblicke, wo man sich wünschte tatsächlich dabei gewesen zu sein.

Die in Ton und Bild hervorragend gestaltete BluRay vermittelt uns zumindest einen ungefähren Eindruck, wie wundervoll diese beiden Konzerte im italienischen Sommer 2016 wohl gewesen sein müssen. Das würdige Dokument eines umjubelten Auftritts vor fantastischer Kulisse. Ein Beleg für die Strahlkraft und Stärke der alten Helden.

Frank Ipach, (Artikelliste), 02.10.2017