Link Homepage:
Offizielle Colin James Homepage
Link Facebook
Colin James @ Facebook
Link Kaufen:
www.amazon.de
Miles To Go
Colin James
Miles To Go, True North Records, 2018
Colin JamesVocals, Guitars
George HicksDrums, Percussion
Steve PelletierBass
Jesse O'BrienPiano, Wurlitzer
Simon KendallHammond Organ
Steve MarrinerHarmonica
Chris GestrinRhythm Guitar
Steve HilliamTenor Sax
Jerry CookBaritone Sax
Rod MurrayTrombone
The Sojourners, Colleen RennisonBacking Vocals
Colin NairneSynthezizer
Produziert von: Colin james & Dave Meszaros Länge: 46 Min 32 Sek Medium: CD
01. One More Mile07. Black Night
02. Still A Fool08. Soul Of A Man
03. Dig Myself A Hole09. See That My Grave Is Kept Clean
04. I Will Remain10. I Need Your Love So Bad
05. 40 Light Years11. Tears Came Rolling Down
06. Ooh Baby Hold Me12. One More Mile (Acoustic)

Ob Colin James tatsächlich meint, er sei schon angekommen? Die Straße ist längst noch nicht zu Ende, Mr. James. Bis zum Horizont sind's schon noch ein paar Meilen. Der Highway ist gepflastert mit tausenden von wunderbaren Blues-Songs. Also, Stiefel an und Abmarsch.

Was der smarte Kanadier 2016 mit seinem astreinen "Blue Highways"-Album erfolgreich begann, setzt er nun mit dem thematisch auf dem gleichen Asphalt rollend fort.
Der 54-jährige setzt erneut auf lieb gewonnene Blues-Klassiker aus den letzten fünf, sechs Jahrzehnten und macht eine enorm gute Figur darin, ihnen ein paar neue und frische Seiten abzugewinnen. Colins gereifte Stimme verbreitet echte Zufriedenheit und sein in Ton und Stil erfreulich variables Gitarrenspiel zeigen einen Meister seines Metiers. Sein pointenreicher "Dialog mit der Vergangenheit" (O-Ton Colin James) verdient ohne Wenn und Aber jede Menge aufmerksamer Zuhörer.

Die zwei eigenen Blues-Kompositionen, die sich auf der flirrenden Fahrtroute zwischen B.B. King und J.J.Cale treffen, machen ebenso einen guten Eindruck wie die betagten Muddy Waters Nummern, das in Vergessenheit geratene Strandgut von Arthur Crudup und Blind Willie Johnson und die traditionellen Meilensteine von Howlin' Wolf und Lemon Jefferson. Der ausdauerne Mr. James destilliert sich seinen eigenen, zündenden Treibstoff und steuert beizeiten die staubige Tankstelle am Straßenrand an, um sich ein eiskaltes Bier zu genehmigen. Ja, das zischt.

Colin James' neues Werk "Miles To Go" bietet einen sehr unterhaltsamen Querschnitt durch die tief verwurzelte Blues-Landschaft und zeigt einmal mehr das der Blues immer noch die reifsten Früchte trägt. Die Blues-Freunde, die bereit sind Colin James' Route zu begleiten, sind nun aufgefordert, ihr Ticket zu lösen.

Frank Ipach, (Artikelliste), 21.10.2018