Link Homepage:
Offizielle Charing Cross Homepage
Link Myspace:
Charing Cross @ Myspace
Link Plattenfirma:
Fastball Music
Link Promo:
Brooke Lynn Promotion
Link Kaufen:
www.amazon.de
Sinspiration
Charing Cross
Sinspiration, Fastball Music, 2013
Peter HochuliVocals
Pascal ZwyssigGuitar & Backing Vocals
Andy DormannGuitar & Backing Vocals
Markus FluryBass & Backing Vocals
Riedi HalterDrums
Produziert von: The Coffee Bros. Länge: 59 Min 54 Sek Medium: CD
01. Miracle Man08. H8
02. Fallen Angels09. Thrill Me/Kill Me
03. Twilight Zone10. Hell On Wheels
04. Alone11. Wild Honey
05. Road To Nowhere12. Twisted Mind
06. Coming Home13. Ashes To Ashes
07. Handful Of Pain

Bei den schweizerischen CHARING CROSS merkt man deutlich, dass sie ihre (metal-)musikalische Sozialisation in den späten 80ern erlebt haben, auch wenn man erst seit 1993 so richtig als Band durchgestartet ist. “Sinspiration“ bietet viel Old School Hard Rock und Melodic Metal. Meist geht es etwas härter zur Sache (Miracle Man, Twilight Zone oder Coming Home), es gibt aber auch ruhigere Momente (H8). Einige Nummern sind regelrecht hitverdächtig bis stadiontauglich (Handful Of Pain, Road To Nowhere), wobei man den Eidgenossen nicht nur ein gutes Händchen für eingängige Melodien attestieren muss, sondern auch feststellen darf, dass sie die mehrstimmigen Chorgesänge ziemlich perfekt umgesetzt haben.

Handwerklich ist hier ohnehin alles im Lot, auch Frontröhre Peter Hochuli kann sich durchaus sehen und vor allem hören lassen. Die Produktion ist angemessen druckvoll, das Songmaterial durchweg solide mit gelegentlichen winzigen Durchhängern, wobei man sich das beste bis zum Schluss aufgehoben hat: Ashes To Ashes ist wirklich ein toller, vielseitiger, fast achtminütiger Ausstieg.

Natürlich gibt es hier nichts spektakulär Neues zu entdecken, aber das ist weder Anspruch noch Konzept der Band, die einfach Laune machenden, klassischen Hard Rock und ohrenschmeichelnden Metal alter Schule präsentieren möchte, was ihnen auch souverän gelingt. Für Freunde von Bands wie GOTTHARD (abzüglich deren Blues- und Boogie-Anteile), SINNER oder auch EDGUY ist “Sinspiration“, erstaunlicherweise erst das zweite Album der Schweizer, durchaus ein genaueres Hinhören wert.

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 11.03.2013