If It's Alright With You
Catherine MacLellan
If It's Alright With You, True North Reccords, 2017
Catherine MacLellanVocals, Acoustic Guitar (11)
Remi ArsenaultDrums (1), Bass
Chris GauthierElectric Guitar
Jon RehderWurlitzer
Chris CorriganAcoustic & High Strung Guitars
Thomas WebbPedal Steel
Dale DeRochesDrums
Produziert von: Chris Gauthier Länge: 47 Min 19 Sek Medium: CD
01. Pages Of Time08. Won't Talk About Love
02. If It's Alright With You09. Lonesome River
03. Thorn In My Shoe10. Face In The mirror
04. The Call11. Bidin My Time
05. Snowbird12. Faces
06.Put Your Hand In The Hand13. Shilo Song
07. Just Wanna Be Loved BY You

Catherine MacLellan geht nicht den einfachen Weg und sonnt sich womöglich im Erfolg des in Kanada bekannten und erfolgreichen Songwriter Vaters Gene MacLellan zu sonnen, der in den 70er Jahren für Elvis Presley, Anne Murray, Joan Baez und Bing Crosby etc Songs und Hits schrieb.

Catherine erarbeitete sich mit ihren letzten vier Alben einen eigenen Songwriter-Status, der zudem mit dem JUNO und einigen anderen kanadischen Preisen honoriert wurde.

Und jetzt, befand sie, sei es Zeit ihrem Vater ein würdiges musikalisches Andenken zu verschaffen. So kleidet sie das wunderbar melancholische im Duett mit John Connolly zu einem mit Retro-Touch angehauchten Kleinod um.

Beim ersten Durchhören entpuppen sich viele Vorlagen, so wie das spartanisch mit Piano begleitete Snowbird oder das mit akustischer Gitarre dezent begleitete Put Your Hand In The Hand als Kopfkinovorlage für z.B. Nathalie Merchant und Co.
Catherine verschafft den Songs eine neue zeitgemäße Ausrichtung, die sich bedenkenlos, wie beispielsweise das forsche und kecke Thorn In My Shoes , in den Country oder Americana-Charts platzieren könnten.

Auf "If It's Alright With You" beherrscht Catherine mit sehr angenehmen dunklen Timbre alle musikalischen Facetten, die ihr schließlich nicht umsonst allerlei Auszeichnungen einbrachten, und bei den Americana-affinen Hörer eine Schneise der Begeisterung hinterlassen müsste.

Das Album sollte Catherine MacLellan endlich die Aufmerksamkeit einräumen, die ihr auch hier in Deutschland gebührt.

Michael Masuch, (Artikelliste), 10.07.2017