Link Homepage:
Offizielle Buddha Sentenza Homepage
Link Plattenfirma:
World In Sound
Link Kaufen:
www.amazon.de
South Western Lower Valley Rock
Buddha Sentenza
South Western Lower Valley Rock, World In Sound, 2013
General PunishmentGuitar & Vocals
Pontifex MaximusKeyboards & Synthesizer
Munro MerthahensBass & Sitar
Jesus MalverdeDrums & Percussion
Baabaa BlacksheepGuitar & Violin
Produziert von: Buddha Sentenza Länge: 46 Min 14 Sek Medium: CD
01. Alpha08. Debris Moon
02. Time Wave Zero09. Epsilon
03. Beta10. The Monkey Stealing The Peaches
04. Arrested Development11. Zeta
05. Gamma12. Tzameti
06. Spanish Revenge (Hieronimo Is Mad Again)13. Eta
07. Delta14. Psychonaut

2008 in Heidelberg gegründet, vereinen BUDDHA SENTENZA auf ihrem ersten Longplayer (nachdem schon eine EP das Licht der Welt erblickt hatte) Elemente aus Krautrock, chilligen und spacigen Sounds, Stoner und Acid, Ambient und Post Rock zu einer süchtig machenden Variante von Heavy Psychedelia. Überwiegend instrumental tobt man sich mit schweren Riffs (seltener) üppigen Hammondpassagen (häufiger), schneidenden Gitarrensoli und entrückten Jams (zumeist) aus.

Immer wieder sorgen kurze Zwischenspiele für Atempausen, trotzdem wirkt alles wie aus einem Guss, da die Band nicht nebeneinander her, sondern definitiv miteinander musiziert Teamwork wird gerade beim Jammen groß geschrieben, bei allen handwerklichen Fähigkeiten der einzelnen Protagonisten, die uns leider ihre Klarnamen vorenthalten.

Die von der Plattenfirma genannten Bezugspunkte BLACK SABBATH und PINK FLOYD würde ich allenfalls eher als weit auseinanderliegende Grenzpfähle denn als tatsächliche Bezugspunkte für BUDDHA SENTENZA sehen, bei dem hier vorliegenden, durchaus auch progressiv angehauchten und mit weltmusikalischen Elementen versehenen Werk denke ich eher an Bands wie COLOUR HAZE, THE SOFT MACHINE, TANGERINE DREAM oder auch CAUSA SUI.

Die vielfältig arrangierten Klänge werden im authentischen siebziger Jahre Sound dargeboten, so dass hier wirklich alles von der Verpackung bis zum Inhalt zusammenpasst und miteinander harmoniert. Die interessanten jungen Bands in Sachen psychedlischer Rock scheinen hierzulande nicht knapp zu werden, wie man im Hinblick auf CARPET, STONEHENGE oder HEAT und nun auch eben BUDDHA SENTENZA feststellen darf. Ein Konzert mit den Jungs dürfte ebenfalls ein ziemlicher Knaller sein. Also: Augen und Ohren auf für BUDDHA SENTENZA.

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 18.06.2013