Link Homepage:
Offizielle Bad Bones Homepage
Link Facebook:
Bad Bones @ Facebook
Link Plattenfirma:
Sliptrick Records
Link Promo:
Gordeon
Link Kaufen:
www.amazon.de
Demolition Derby
Bad Bones
Demolition Derby, Sliptrick Records, 2016
Max MalmerendaVocals
Sergio AschierisGuitar
Stefano BaloccoBass
Raffaele BaloccoDrums
Guests:
Roberto TirantiVocals (track 7)
Alessandro Del VecchioHammond (track 7)
Produziert von: Simone Mularoni, Roberto Tiranti Länge: 41 Min 53 Sek Medium: CD
01. Me Against Myself07. Red Sun
02. Endless Road08. A Perfect Alibi
03. Some Kind of Blues09. Shoot You Down
04. Stronger10. The Race
05. Rambling Heart11. Demolition Derby
06. Rusty Broken Song

Logo Bad Bones

BAD BONES wurden im Mai 2007 in Ceva, Italien von den Brüdern Stefano (ex-WHITE SKULL) und Raffaele Balocco (ex-MIRSIE) sowie Domenico "MeKu" Borra (ex-ANTHENORA), damals noch als Trio, gegründet. Bereits vier Monate später begannen die Aufnahmen zu ihrem national viel beachteten Debut "Smalltown Brawlers" (VÖ 2008) welches ein Jahr später mit diversen Bonus Tracks sowie Gästen wie dem legendären VANADIUM Sänger Giuseppe "Pino" Scotto Di Carlo neu aufgelegt wurde. Die Bonus Tracks sowie ein weiterer Song erschienen zusätzlich als EP um auch die Erstkäufer zu befriedigen.
Nach ausgedehnten Tourneen durch Italien, Europa und den USA stand 2010 der nächste Longplayer "A Family Affair" an, welches ihnen den "Hard Rock Band of the year" Award in Italien einbrachte.

2011 drehte sich das Besetzungskarussell und mit neuem Sänger Max Malmerenda (ex-H-GEORGE, SUPREME) wurde aus dem bisherigen Power Trio ein Quartett. In dieser Besetzung wurde 2012 ihr drittes Album "Snakes And Bones" (Metal Hammer: "Album of the Month") eingespielt, welches erneut zwei Jahre später noch einmal als Deluxe Edition aufgefrischt wurde.
Im Januar 2014 verließ Gründungsmitglied "MeKu" die Band und wurde durch Sergio Aschieris (ex-THE ROCKER) ersetzt. Diese Besetzung hat bis heute Bestand.

Photocredit: Sliptrick Records - via Gordeon Music

Nach der ausgiebigen "Snakes on the Road Tour 2014/2015" ging's Anfang März 2016 mit den bekannten Musikern und Produzenten Simone Mularoni (DGM, SECRET SPHERE, VISION DEVINE) und Roberto Tiranti (u. a. LABYRINTH) erneut ins Studio um "Demolition Derby" aufzunehmen.

Mit ihrem vierten Studioalbum tauchen BAD BONES erneut tief in den Classic Metal und Melodic Hard Rock amerikanischer Spielart der mittleren bis späten 1980er ein und erinnern dabei an eine explosive Mischung aus VAN HALEN, MR. BIG, HARDLINE oder WHITESNAKE aus dieser Zeit. Dabei geht es vornehmlich recht straight zur Sache, also im Sinne von MR. BIG eher in Richtung Addicted To That Rush als To Be With You. Dazu gesellt sich eine gehörige Portion Stadionrock, Sleaze und in den seichteren Phasen etwas BON JOVI Groove, so dass man neben den Nackenschüttlern auch schon mal die Einwegfeuerzeuge schwenken möchte.
Der Sound ist von den Produzenten ziemlich fett angelegt, was man bei deren Prog-Vita vielleicht nicht vermutet hätte. Bei der Ballade Red Sun gibt sich dann sogar Roberto Tiranti selbst die Ehre und Alessandro Del Vecchio (HARDLINE, EDGE OF FOREVER, JORN LANDE) greift zusätzlich in die Hammond Tasten.

Es ist schon erstaunlich, inwieweit mittlerweile musikalische Globalisierung herrscht. Wer sich noch an die oben erwähnten VANADIUM erinnert, würde sich wundern, wie international italienische Metaller, aber auch Bands weltweit heute klingen können. Im Falle von BAD BONES würde man sie problemlos nach Kalifornien verorten, wenn man es nicht anders wüsste.
Aber im Piemont herrschen ja ähnliche klimatische Bedingungen und vielleicht machen BAD BONES deswegen lieber Stadion Metal, auch wenn einige Bandmitglieder früher durchaus dem Thrash zugetan waren, aber der kommt ja bekanntlich ursprünglich auch aus der sonnigen Bay Area.

Ralf Frank, (Artikelliste), 15.12.2016