Link Homepage:
Offizielle Anthrax Homepage
Link Facebook:
Anthrax @ Facebook
Link Plattenfirma:
Nuclear Blast
Link Kaufen:
www.amazon.de
Kings Among Scotland
Anthrax
Kings Among Scotland, Nuclear Blast, 2018
Joey BelladonnaVocals
Frank BelloBass
Charlie BenanteDrums
Jonathan DonaisLead Guitar
Scott IanRhythm Guitar
Produziert von: Paul M. Green Länge: 123 Min 14 Sek Medium: CD
01. A.I.R10. Caught In A Mosh
02. Madhouse11. One World
03. Evil Twin12. I Am The Law
04. Medusa13. A Skeleton In The Closet
05. Blood Eagle Wings14. Efilgnikcufecin (N.F.L.)
06. Fight 'Em 'Til You Can't15. A. D.I. Horror Of It All
07. Be All, End All16. Indians
08. Breathing Lightning17. Imitation Of Life
09. Among The Living18. Antisocial

Im letzten Jahrzehnt ist schon fast zum guten Usus geworden, Livekonzerte in regelmäßigen Abständen auf CD, DVD und Blu-ray zu verewigen. Einige Bands dokumentieren dabei sogar jede einzelne Tournee.

Auch von ANTHRAX hat man immer mal wieder – zählt man die Big Four DVDs mit dazu – Bilder und Töne für das heimatliche Wohnzimmer präsentiert bekommen. Zuletzt mit dem sehr ansehnlichen „Chile On Hell“.

Das, was die Veröffentlichung des neuen Livealbums „Kings Among Scotland“ jedoch mehr als rechtfertigt, ist das 30. Jubiläum des Albums „Among The Living“. Die Platte, die ANTHRAX in den Olymp des Thrash Metals katapultierte und für das das US-Quartett in den USA erstmals mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurde, findet im zweiten Teil dieser neuen Veröffentlichung seine Ehren.

Im ersten Teil des Konzertes, das Anfang 2017 in Glasgow aufgenommen wurde, spielten ANTHRAX Tracks, die die Fans sich im Vorwege wünschen durften. Unter diesen finden sich neben einigen aktuelleren Tracks wie Breathing Lightning auch weitere Perlen aus den 80er Jahren wie A.I.R., Medusa oder Antisocial.

Beim Abmischen von „Kings Among Scotland“ hat Hausproduzent Jay Ruston vieles richtig gemacht. „Kings Among Scotland“ klingt wirklich fett, ist dabei aber nicht so soundtechnisch überladen wie vor 4 Jahren „Chile On Hell“. Die Songauswahl dieses rund zweistündigen Vergnügens wird dabei nicht nur die Traditionalisten erfreuen, sondern würde durchaus auch das Label „Best Of“ rechtfertigen.
Spielfreude zeichnet den New Yorker Fünfer sowieso immer aus, da bildet „Kings Among Scotland“ keine Ausnahme.

Wer sich anstatt der hier rezensierten CD lieber für bewegte Bildern entscheidet, der wird ein bisschen darüber die Nase rümpfen, dass „Kings Among Scotland“ nur auf DVD veröffentlicht werden wird. Ist das bereits der Abgesang auf die Blu-ray? Man kann darüber nur spekulieren.

Unabhängig davon bleibt dieses neue Livealbum eine tolle Hommage an ein Album, das den Thrash Metal geprägt hat.

Kay Markschies, (Artikelliste), 22.04.2018