Link Homepage:
Offizielle Aie Ca Gicle Homepage
Link Plattenfirma:
A Tree In A Field Records
Link Promo:
Noisolution
Link Kaufen:
www.amazon.de
Speak Easy
Aie Ca Gicle
Speak Easy, A Tree In A Field Records, 2013
Oliver FalkVocals & Guitar
Simon ZimmermannGuitar
Paolo Thorsten-NagelGuitar
Lukas WiesnerBass
Julien GfellerDrums
Produziert von: Aie Ca Gicle Länge: 33 Min 18 Sek Medium: CD
01. Of Warm Bodies06. Several Ways
02. Grapple07. Hush For A Day
03. What A Girl08. A Distant Sound
04. Time Shift09. How Late
05. Relics

Schon des Öfteren durfte der Schreiber dieser Zeilen darauf hinweisen, welch leider oftmals unbekannte musikalische Perlen in unserem eidgenössischen Nachbarland funkeln – seien es die rootsaffinen Noiserocker von NAVEL, die großartigen VENTURA, natürlich – wenn auch auf einer ganz anderen Baustelle – meine Freunde von MONKEY 3 oder auch die toughen Alternative Rock von DEATH BY CHOCOLATE. Aus Basel kommen AIE CA GICLE, was in etwa “es spritzt“ bedeutet und sie schaffen es, drei Gitarren relativ komplex ineinander zu verschachteln und dabei trotzdem luftig und leicht zu klingen.

Zwischen leicht anglophil angehauchtem, eher üppig arrangiertem Pop (Hush For A Day) und im besten Sinne klassischem Indie Rock (Grapple) pendelt das Quintett, bei dem der ursprünglich im Jazz beheimatete Gitarrist Paolo Thorsten-Nagel ein neues, belebendes Element des gesamten Klanggefüges darstellt. Hier klingt nichts nach Schweiß und Bier, aber auch nichts nach sperrigem, intellektuell verbrämtem Alternativegepose. Vielmehr wirkt vieles angenehm verspielt (Relics), dabei aber durchaus eingängig (What A Girl).

Die Leichtigkeit des Seins wird hier auf nahezu geniale Weise in Töne umgesetzt und mit ebenso souveräner Virtuosität wie sympathischem Understatement dargeboten. Schon längst ist die Schweiz nicht mehr musikalische Provinz – vielmehr kommen heutzutage die Indie-Hoffnungen von ebendort, wie zum Beispiel AIE CA GICLE.

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 04.11.2013