Link Homepage:
Offizielle Agitation Free Homepage
Link Myspace:
Agitation Free @ Myspace
Link Plattenfirma:
Esoteric Recordings
Link Promo:
Music Matters
Link Kaufen:
www.amazon.de
Shibuya Nights
Agitation Free
Shibuya Nights, Esoteric Recordings, 2011
Michael HoenigKeyboards & Vocals
Gustl LütjensGuitar
Lutz Graf-UlbrichGuitar & Ukulele
Michael GüntherBass
Burghard RauschDrums & Percussion
Gast:
Issey OgataUkulele
Produziert von: Michael Hoenig Länge: 73 Min 59 Sek Medium: CD
01. You Play For Us Today08. Laila
02. Sahara City09. Nomads
03. In The Silence Of The Morning Sunrise10. A Quiet Walk
04. Shibuya Nights11. Das Kleine Uhrwerk
05. First Communication12. Malesch
06. Dialogue & Random13. Drifting
07. Ala Tul14. Rücksturz

Die Berliner Progressive-/Krautrock-Institution AGITATION FREE, die in den ausgehenden 60er Jahren immerhin den Nährboden für Acts wie TANGERINE DREAM oder ASH RA TEMPEL bereitete, fand sich 2007 nach mehr als 33 Jahren wieder zusammen, um in Japan einige Konzerte einzuspielen. Zeitgleich wurde im Wachsmuseum von Tokio eine Figur des AGITATION FREE-Keyboarders Michael Hoenig enthüllt, was mal wieder beweis, was ein besonderes Völkchen die Japaner sind. Man stelle sich hierzulande vor, dass ein Wachsmuseum einen Raum für progressive Rockmusiker enthalten würde (Gitarrist Lutz Ulbrich ist dort übrigens auch schon verewigt). Das klingt in etwa so vorstellbar als ein Auftritt von DEBAUCHERY im Programm des Europa-Parks in Rust.

Jedenfalls hat Michael Hoenig, Spiritus rector von AGITATION FREE und lange Jahre auch erfolgreicher Filmkomponist in Hollywood, die besten Momente der einwöchigen Konzertreise dokumentiert und nun endlich, da sich die Band im kommenden Jahr wieder auf Tournee begeben möchte, veröffentlicht. Und die Sounds von AGITATION FREE haben über die Jahre hinweg nichts von ihrer Faszination verloren: Ambient-artige Klänge, üppig wuchernde und wabernde siebziger Jahre Keyboards, vereint mit fernöstlichen Einflüssen und kräftigen Polyrhythmen ergeben eine sowohl auf- als auch anregende Mischung aus Spacerock, Psychedelia, Weltmusik und Krautrock.

Dabei setzen auch die beiden Gitarristen Lütjens und Ulbrich immer wieder zu gelungenen solistischen Ausflügen an. Die neuen Kompositionen wie Shibuya Nights oder Nomads stehen dabei den Bandklassikern wie You Play For Us Today oder Ala Tul (beide vom Debütalbum “Malesch“ in nichts nach und setzen den Weg der Fusion zwischen Ethnoklängen und progressivem, aber kernigem Krautrock fort. Ein transparentes, dennoch druckvolles Klangbild und ein gelungenes Artwork im Digipak runden ein famoses Comebackalbum von AGITATION FREE ab, das neugierig macht auf die im kommenden Jahr geplanten Auftritte.

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 06.12.2011