Atlantic
Aerosole Companion
Atlantic, Eigenverlag, 2015
Patrick BethkeVocals & Guitar
Max OndruschVocals & Guitar
Fritz SeidlBass
Max SeidlDrums
Produziert von: Aerosole Companion Länge: 55 Min 40 Sek Medium: CD
01. In My Prime06. It's All Yours
02. Travelers07. Lions
03. Two Kings08. Saccharine Lore
04. Ruptures09. Idle Years
05. Cigarette Sleep10. The Heart Beats Silence

Gut Ding will Weile haben. Das gilt auch für AEROSOLE COMPANION, die acht Jahre nach der letzten Veröffentlichung "Recorder" nun mit “Atlantic“ ein neues Lebenszeichen von sich geben. Naja, das ist dann eben das Los von Musikern, die kommerziell nicht in der ersten Liga mitspielen, aber dafür ihre Musik aus Leidenschaft und mit viel Herzblut machen. Von solchen Bands lebt nicht nur das Hooked On Music, solche Bands liebt ganz besonders auch der Rezensent. Mainstream hören kann schließlich jeder immer und überall.

Und das Warten hat sich gelohnt - “Atlantic“ ist ein echtes Brett geworden. Schwerer, volltönender Alternative Rock an der Schwelle zum Metallischen, mit starken Elementen aus Post Rock, alternative Prog und Mathcore, gelegentlich auch in Richtung Sludge tendierend. Die Jungs sind noch ein Stückchen gereift, feuern ihre punktgenauen, dichten Songs mit meterdicken Gitarren und tollem Harmoniegesang in die Welt. Überwiegend tonnenschwer, intensiv und komprimiert (In My Prime, Ruptures, Saccharine Lore) zeigt man auch Platz für Zwischentöne und kleine Atempausen (Lions) bevor es wieder kompromisslos zur Sache geht. Das ist mal wieder nicht massenkompatibel – insbesondere in Zeiten des 60s und 70s Retrohypes, aber einfach schweinegut.

Wer auf harten, intelligenten Alternative Rock steht, wer bedauert, dass MASTODON scheinbar immer handzahmer werden und TOOL mit ihrem neuen Album einfach nicht in die Gänge kommen, wem Postrock zu wenig Bums hat und Heavy Metal zu vorhersehbar ist, der sollte AEROSOLE COMPANION aus dem Großraum München unbedingt eine Chance geben. Die Jungs haben es mehr als verdient. Die CD gibt es im wunderschön gestalteten Digipak über die Homepage der Band. Zugreifen!

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 10.05.2015