Finally Folk
Acoustic Revolution
Finally Folk, Wannsee Records/Sony, 2015
Tom LoganGesang, Gitarre
Germar ThieleGesang, Gitarre, Mandolinem Banjo, Dobro
Dennis HornungGesang, Kontrabass
Produziert von: Acoustic Revolution Länge: 45 Min 38 Sek Medium: CD
01. Stop The Bleeding07. Here Comes The Rain Again
02. Let's Drink On Times Long Past08. Raise My Hand
03. The Irish Sky09. Sing With Us
04. A Song Of Ice ANd Fire10. Vicky's Song
05. Live 2.011. Warriors of The World
06. Not In The Mood

Also gut... ihr habt es so wollen! Lassen wir uns auf die durch Bandname und Albumtitel aufgedrängten Wortspielchen ein: Furchtbar revolutionär ist das was die Herren Logan, Thiele und Hornung abliefern zwar nicht, aber definitiv akustisch und "Finally Folk"!

Bemerkenswert dabei ist die stilistische Bandbreite. Der Geist der Altvorderen aus der Canterbury-Szene ist genauso gegenwärtig, wie die Nähe zu zeitgemäßen Folkvertretern, seien es Mumford & Sons oder Ed Sheeran. Die Inspiration zieht das Trio aus einem reichhaltigen Fundus: Von der Musik der britischen Inseln, hin zu uramerikanischem Bluegrass. Klassische Singer-Songwriter Elemente gesellen sich einträchtig zu geschmeidigen Popharmonien. Die Mischung macht es und beschert ACOUSTIC REVOLUTION einen markanten Sound mit Wiedererkennungswert.

Das repräsentative Stop The Bleeding wird geschickt als Opener und Einstiegsdroge präsentiert. Es folgt ein Reigen aus schmissigen Gute-Laune-Songs und emotionalen Gegenentwürfen, wie das dramatische A Song Of Fire And Ice oder die melancholischen Hymne Sing With Us. The Irish Sky, ein atmosphärisches Instrumentalstück reift zu meinem persönlichen Favoriten.

Erfreulicherweise setzt das Trio auf seinem vierten Album überwiegend auf Eigenkompositionen. Das neue Arrangement des EURYTHMICS-Hits Here Comes The Rain Again ist solide, aber nicht zwingend. Dafür schießt Warriors Of The World von MANOWAR den Vogel ab und katapultiert sich direkt hinter ROBB FLYNNS BLACK SABBATH-Homage Die Young auf Platz zwei meiner persönlichen Hitliste der stärksten akustischen Heavy Metal Coverversionen.

Unterm Strich ein entspannter Alltags-Soundtrack, der mehr als einmal aufhorchen lässt.

Martin Schneider, (Artikelliste), 17.06.2015