Link Homepage:
Offizielle The Ex Homepage
Link Myspace:
The Ex @ Myspace
Link Promo:
Cargo Records
Link Kaufen:
www.amazon.de
Catch My Shoe
The Ex
Catch My Shoe, Ex Records, 2010
Arnold de BoerVocals, Guitar & Samples
Andy MoorGuitar & Baritone Guitar
Terrie HesselsGuitar & Baritone Guitar
Katharina BornefeldDrums & Vocals
Produziert von: The Es Länge: 53 Min 30 Sek Medium: CD
01. Maybe I Was The Pilot06. Tree FLoat
02. Double Order07. Keep On Walking
03. Cold Weather Is Back08. Life Whining
04. Bicycle Illusion09. 24 Problems
05. Eoleyo

Seit nahezu 30 Jahren gehen die niederländischen THE EX unbeirrt ihren Weg, der sie auf über 1300 Konzerten um den ganzen Globus geführt hat und sage und schreibe zu 123 Veröffentlichungen gebracht hat, 25 Longplayer davon auf dem eigenen Label “Ex Records“. Und diese anarchische, aus der Punkbewegung gespeiste Attitüde, Weltoffenheit, die sich nicht um Grenzen jeglicher Art kümmert, spiegelt sich auch in der Musik wieder. Wobei “Catch My Shoe“ zunächst mit einer Überraschung aufwartet: Sänger und Gründungsmitglied G.W. Sok ist nämlich nicht mehr mit von der Partie. Ersetzt wurde er durch Arnold de Boer, der von der niederländischen Band ZEA stammt, mit der THE EX schon mehrfach getourt und kollaboriert hat.

Ansonsten bleibt man sich stilistisch aber treu: Eine verwegene Mischung aus Noise, Rock, Jazz und Weltmusik tönt aus den Boxen, äußerst perkussiv angelegt, mit simplen, aber effektiven Riffgebilden der Baritongitarren und einem fast schon afrikanisch anmutenden Drumming. Textlich kritisch (man ätzt gegen den Kapitalismus in Double Order) gibt man sich musikalisch nonkonformistisch, ja avantgardistisch (mit wilden Implosionen in Cold Weather Is Back oder synkopierten Rhythmen, die auf monotone Gitarren aufprallen in Bicycle Illusion). Spannend auch die Reibung mit äthiopischen Klängen (Eoleyo). Wenn es dann mal vorsichtig eingängiger wird (Keep On Walking) oder gar tanzbare Strukturen erkennbar werden (24 Problems) muss man das ganze in deutlich sichtbare Anführungszeichen setzen.

Wie eine Mixtur aus ultraschrägen TALKING HEADS, SONIC YOUTH und KONONO NO. 1 in punkigem Outfit schaffen es tHE EX, sich weiterzuentwickeln und dabei doch sie selbst zu bleiben. Underground im wahrsten Sinne des Wortes: Abseits des großen Stroms und immer unberechenbar.

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 22.11.2010