Link Homepage:
Offizielle The Avett Brothers Homepage
Link Myspace:
The Avett Brothers @ Myspace
Link Plattenfirma:
Sony Music
Link Kaufen:
www.amazon.de
I And Love And You
The Avett Brothers
I And Love And You, Sony Music, 2010
Scott AvettLead and Backing Vocals, Banjo, Rhythm Acoustic and Electric Guitar, Piano, Drum Kit, Percussion, Hammond B3-3
Seth AvettLead and Backing Vocals, Piano, Lead and Rhythm Acoustic and Electric Guitar, Hammond B-3, Drum Kit, Percussion, Mandolin, Glockenspiel
Rob CrawfordElectric and Stand-Up Bass, Backing Vocals, Percussion
Produziert von: Rick Rubin Länge: 50 Min 46 Sek Medium: CD
01. I And Love And You08. Laundry Room
02. January Wedding09. Ill With Want
03. Head Full Of Doubt / Road Full Of Promise10. Tin Man
04. And It Spread11. Slight Figure Of Speech
05. The Perfect Space12. It Goes On And On
06. Ten Thousand Words13. Incomplete And Insecure
07. Kick Drum Heart

Wenn irgendwo "Produced by Rick Rubin" draufsteht, schaut und hört man sofort etwas genauer hin. Das war schon so, als er noch der "Freak" war, der Bands wie DANZIG oder die BLACK CROWES produzierte. Endgültig zur Legende stieg er natürlich auf, als er die "American Recordings" von Johnny Cash mit diesem zusammen inszenierte und ein zeitloses Vermächtnis schuf.
Die AVETT BROTHERS sind auch nicht erst seit gestern im Rennen und haben bereits vor zehn Jahren ihr Debüt abgeliefert. Aber trotzdem sie auf eine eingeschworene Fangemeinde blicken können, sind sie doch ein bisschen ein Geheimtipp geblieben. Das könnte sich mit "I And Love And You" durchaus ändern. Für seine puristische Arbeitsweise bekannt, kommt Rick Rubin dem Roots-Stil der Band durchaus entgegen. Aber ganz so puristisch ist es auch wieder nicht, denn wenn ein Rick Rubin produziert, braucht es wahrscheinlich nur die Kurzwahl auf dem Mobiltelefon und schon steht, unter anderem, ein Benmont Tench im Studio um hier und da mal ein paar Harmonium- oder Hammond-Klänge beizusteuern. Dieses tut er schon gleich beim Opener und Titelsong. Das trägt die typische Handschrift des Produzenten, wie sich eigentlich einfache Klänge um die Stimmen gruppieren, unvermittelt neue Instrumente hinzukommen, um sich auch wieder effektiv zurückzuziehen. Dazu die sich ganz toll ergänzenden Stimmen der Gebrüder Avett. Ja, es hat wohl wirklich was auf sich mit diesem "brüderlichen Gesang". Kennt man von den EVERLY BROTHERS, natürlich von den BEACH BOYS und aus neuerer Zeit von Bands wie den LOS LONELY BOYS oder THE TREWS.
Ein toller Einstieg in dieses Album der mich auch etwas an BLUE RODEO erinnert und Lust auf mehr macht.
Es wird auch gleich noch etwas Country-mäßiger mit January Wedding. Da fühlt man sich so richtig "home on the ranch", wenn das Banjo fidel im Hintergrund hoppelt und einem Gram Parsons hätte diese Nummer sicher bestens gefallen.

Ein gewisser melancholischer Charakter kann dem Album nicht abgesprochen werden, aber es klingt immer irgendwie hoffnungsvoll. So auch Head Full Of Doubt / Road Full Of Promise, welches mich in gewisser Weise an die nicht mehr existenten BIG IN IOWA erinnert. Eine wunderschöne Countryhymne, zu der man herrlich träumen kann.
Wer sich dazu lieber in die Kneipe setzt, der dürft mit dem folgenden And It Spread gut beraten sein. Am besten nimmt man ein paar Kumpel mit, denn da kommt schon etwas mehr Elan auf und es dürfte nicht lange dauern, bis man bei dieser dynamisch-schmissigen Nummer mitsingt.
Besagte BIG IN IOWAS kommen mir auch bei The Perfect Space in den Sinn, welches perfekt zwischen balladesker Countrybeschaulichkeit und fast punkiger Attitüde pendelt. Auch hier - ob einzeln oder im Duett - erklingen ein paar betörend schöne Stimmen.
Die aber auch ganz schön aufgekratzt klingen können und einen plötzlich in fast poppige Gefilde - die auch in den 80ern wurzeln könnten - entführen. Außer dass die Sounds deutlich besser sind. So viel plötzliche Freude und Spaß hätte man hier gar nicht vermutet.
Ob es unvermittelt in einen Hillbilly-Stomp übergeht, wie in Laundry Room, oder man wieder einen bittersüßen Ohrwurm, wie Ill With Want gefühlvoll präsentiert bekommt, es klingt immer richtig klasse und macht praktisch immer Laune.
So auch in dem flotteren, 70er Jahre orientierten Folk-Rock von Tin Man und in dem mitreißenden Slight Figure Of Speech, welches sofort zum Mitgrooven und -tanzen verführt. Da mag manches wie schon einmal gehört klingen, aber wer wird bei so einer "Gute-Laune-Nummer" nachfragen?

Auch wenn es stilistisch mal ein paar Wendungen macht, bleibt der Grundcharakter des Albums immer erhalten und auch wenn der letzte Song Incomplete And Insecure heißt - ist übrigens wieder eine tolle, leicht melancholische, hymnische Ballade - ist "I And Love And You" ein komplettes Vergnügen, welches Freunden von Tom Petty ebenso nahegelegt werden kann, wie praktisch jedem Country-Rock und Folk Fan.
Es gibt Fans der Band, die behaupten, die AVETT BROTHERS würden erst auf der Bühne so richtig gut werden. Angesichts dieses Albums dürften die Erwartungen recht hoch sein, aber ob live oder auf CD, an diesen Brüdern kommt man kaum vorbei.

Epi Schmidt, (Artikelliste), 03.04.2010