Link Homepage:
Offizielle Tesla Homepage
Link Hören:
Real To Reel Player
Link Kaufen:
www.amazon.de
Link Plattenfirma:
Rykodisk
Link Vertrieb:
Rough Trade
Real to Reel
Real To Reel, Tesla / Rykodisc / Rough Trade, 2007
Jeff Keith Vocals
Dave Rude Guitars
Frank Hannon Guitars
Brian Wheat Bass
Troy Luccketta Drums
Produziert von: Tom Zutaut & Tesla Länge: 64 Min 06 Sek Medium: CD
Reel 1Offiziell im Handel ohne Reel 2!
1. Space Truckin' (Deep Purple)8. Ball Of Confusion (Temptations)
2. Walk Away (James Gang)9. Rock Bottom (UFO)
3. Hand Me Down World (Guess Who)10. Stealin' (Uriah Heep)
4. Bad Reputation (Thin Lizzy)11. Bell Bottom Blues (Eric Clapton)
5. Thank You (Led Zeppelin)12. Honky Tonk Women (Rolling Stones)
6. I've Got A Feeling (Beatles)13. Dear Mr. Fantasy (Traffic)
7. Day Of The Eagle (Robin Trower)
Reel 2Offiziell im Handel ohne Reel 1!
1. All The Young Dudes (Mott The Hoople)7. I Want To Take You Higher (Sly & The Family Stone)
2. Make It Last (Montrose)8. Do You Feel Like We Do (Peter Frampton)
3. Shooting Star (Bad Company)9. Beer Drinkers And Hellraisers (ZZ Top)
4. Not Fragile (Bachman-Turner Overdrive)10. Seasons Of Wither (Aerosmith)
5. Street Fighting Man (Rolling Stones)11. Saturday Night Special (Lynyrd Skynyrd)
6. Is It My Body (Alice Cooper)12. War Pigs (Black Sabbath)

Auf ihrer letztjährigen "Electric Summer Jam" Tour (die erste Tour mit Neuzugang Dave Rude, der fortan Gründungsmitglied Tommy Skeoch ersetzen soll) hatten TESLA die famose Idee, einige ihrer Classic Rock Favoriten wie UFOs Rock Bottom oder War Pigs von BLACK SABBATH in den Set einzubauen und die Fans waren schier aus dem Häuschen, ein komplettes Cover-Album war da nur der logische Schritt.

"Real To Reel" ist eine Sammlung von Songs, die uns damals in den 60ern und 70ern inspiriert haben, als wir sie zum ersten Mal hörten, erzählt Sänger Jeff Keith. Ursprünglich hatten wir eine lange Liste mit Songs im Hinterkopf, die für das Album in Frage kommen könnten und wir hatten einen riesen Spaß dabei, die Songs auszuwählen, die es dann letztendlich auf das Album geschafft haben.

Ob Keith damit "Reel 1" oder "Reel 2" oder beide zusammen meint, entzieht sich meiner Kenntnis, Fakt ist jedoch, dass "Real To Reel" erst mal nur als einfache CD mit 13 Songs in den Handel kommt, "Reel 2", mit nicht minder starken 12 Songs, wird nur bei Livegigs vertrieben, d.h. wie man hört gegen Vorlage des Tickets kostenlos abgegeben.
Außerdem soll sie der Augustausgabe des Classic Rock Magazine beiliegen, das englische Magazin ist bei uns nur in ausgewählten Presseshops, in Flughäfen oder Bahnhofsbuchhandlungen zu bekommen, da muss man sich ranhalten.
Damit jedoch nicht genug. In USA ist das Album ja bereits erschienen (bei uns am 29. Juni) und dort garnieren diverse Verkaufsketten wie z.B. WAL-MART oder FYE es mit eigenen Bonus CDs, wahlweise mit War Pigs oder All The Young Dudes von der "Reel 2", sowie den TESLA Akustiktracks Paradise, Heaven's Trail, Shine On und Modern Day Cowboy (2005 noch mit Tommy Skeoch aufgenommen). Der Sammler und Extremfan darf sich die Haare raufen bzw. demnächst bei Ebay langen Hafer geben.

Irgendwo habe ich gelesen, die Songs seien "Teslafied", d.h. wenn man die Originale nicht kenne, könnte man sie auch für Eigenkompositionen halten. Nun, dies kann ich zumindest für mich nicht bestätigen, zum Einen kennt man natürlich die Originale und zum Anderen sind die Aufnahmen extra so gehalten, dass sie wie 70er Rohmaterial klingen sollen, und so haben TESLA selbst 1986 nicht geklungen, im Gegenteil, soundtechnisch war der Hair Metal der 80er weit vorne.

Um den Sound von damals authentisch hinzubekommen, hat man extra ein klassisches NEVE Mischpult genommen und von da aus direkt auf eine analoge AMPEX 456 Bandmaschine aufgenommen, dazu noch, wenn möglich, gleich beim ersten Take, wie z.B. bei Thank You, einem meiner Faves auf dem Album.
Das vorliegende Albumcover ist dementsprechend liebevoll einem alten Scotch Magnettonband nachempfunden (Reel bedeutet übrigens auch Bandspule) und das ausklappbare Innenteil des Digipacks entfaltet eine klassische Tonbandmaschine, auf deren erster Spule sich die CD 1 befindet, auf der zweiten Spule befindet sich entsprechend Platz für "Reel 2". In den Liner Notes werden auf jeden Fall schon mal beide CDs abgehandelt.

Die Güte der Songs ist allerdings davon abhängig, wie gut Jeff Keith mit ihnen klar kommt, instrumentaltechnisch sind sie sowieso nahezu perfekt, aber bei dem ein oder anderen Song passt Keiths Steven-Tyler-Geknartze leider nicht oder ihm fehlt es an Volumen wie z.B. bei Space Truckin', wer da den jungen Ian Gillan im Ohr hat, greift besser zum Original.
Im Gegensatz dazu das bereits erwähnte Thank You, welches auch als Single ausgekoppelt wurde, oder Rock Bottom, die nicht nur rocken wie Sau sondern dazu auch noch von der Interpretation stimmig sind. Weitere Anspieltips sind meines Erachtens Day Of The Eagle und Bad Reputation die gleich Lust auf mehr machen, aber da wird wohl jeder seine eigenen Vorlieben haben. Von den Bonus CDs liegt mir bereits War Pigs vor, und das wird sicherlich auch ein Anspieltip für "Reel 2", mächtig fett, wie Kollege Frank Ipach sich auszudrücken beliebte, und dem kann ich nur beipflichten.

Insofern ist die Idee, das Album zu teilen und CD 2 nur live abzugeben, einerseits zwar eine gute Marketingstrategie, um die Leute in die Hallen zu locken, andererseits aber auch etwas unglücklich, schließlich treten TESLA hierzulande ja nicht gerade alle Nase lang und dann auch noch gleich um die Ecke auf, so dass hier dringend noch nachgebessert werden muss.

Neben der Toureröffnung in London am 28.6. haben europäische Fans noch zwei Dates in den Niederlanden zur Auswahl, einmal am 29.6. in Helmond sowie dann am 30.6. das Arrow Rock Festival, danach tourt die Band erst einmal ausgiebig durch die Staaten.

Nachtrag (2.7.2007): Wie mittlerweile verlautbar wurde, gab es angeblich weder in London noch in Helmond oder beim Arrow Rock Festival die angekündigte "Reel 2", auch die Beilage im Classic Rock Magazine ist ungewiss, dagegen kursieren im Internet Infos über weiteres Bonus Material, so zum Beispiel Rock The Nation (Montrose), I Ain't Superstitious (Jeff Beck), Children's Herritage (Bloodrock), Cotton Fields (Creedence Clearwater Revival) für die offizielle "Real To Reel" sowie für die "Reel 2" The Ocean (Led Zeppelin), Love In Vain (Rolling Stones) oder Run, Run, Run (Jo Jo Gunne), allesamt Kracher, wie ich finde.

Ob jetzt dieses Durcheinander Strategie oder Unvermögen ist, vermag ich zur Zeit nicht zu sagen, Fans, die sich aber bereits die "normale" "Real To Reel" gekauft haben, dürften sich irgendwie abgezockt vorkommen. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass über kurz oder lang eine komplette Version als "limited edition box set" plus weiterer bonus tracks erscheinen wird, vielleicht zu Weihnachten oder so, also sollte man eventuell mit dem Kauf noch warten. Im Oktober ist auch eine richtige Deutschlandtour geplant, möglicherweise ist man dann ja schlauer.

Nachtrag (14.11.2007): Nun, es kam, wie es kommen musste, von den angekündigten gratis "Give-aways" der "Bonus-CD" "Reel 2" im Classic Rock Magazin sowie bei Live Auftritten der Band ist zumindest in Europa nichts eingetreten. Das Classic Rock Magazin hält sich bedeckt und bei diversen Gigs der aktuellen TESLA Tour hieß es, die Ankündigung würde nur für USA gelten bzw. man könne die CD online bekommen. Letzteres stimmt allerdings, denn "Reel 2" ist mittlerweile ganz normal im Handel, in USA für um die 9 Dollar und bei uns für satte 15 Euro, was bei derzeitigem Wechselkurs durchaus zu überlegen ist..
"Reel 2" kommt im schlichten Digipack daher, das Coverart besteht aus Bausteinen der "Real To Reel". Da bietet es sich an, die CD mittels im Fachhandel erhältlichen Moosgummi-CD-Klebepunkte dort zu integrieren, man kann sie sich natürlich auch einfach so ins Regal stellen.
"Reel 2" steht meines Erachtens "Reel 1" in nichts nach, im Gegenteil, ich persönlich finde sie sogar stärker, insofern sollte jeder, der Teil 1 gut fand, sich Teil 2 auf jeden Fall zulegen, aber möglicherweise noch abwarten. Meine Vorhersage mit der kompletten Box inkl. den zusätzlichen Bonus-Tracks steht nach wie vor.

P.S.: Die oben angegebene Laufzeit bezieht sich nur auf "Reel 1"!

Ralf Frank, (Artikelliste), 24.06.2007