Link Homepage:
Offizielle Runrig Homepage
Link Myspace:
Runrig @ MySpace.com
Link Plattenfirma:
Sony/BMG
Link Kaufen:
www.amazon.de
Year of the flood
Year of the flood, Sony/BMG, 2008
Bruce GuthroVocals, Acoustic guitar
Rory MacDonaldVocals, Bass, Acoustic guitar
Malcolm JonesGuitars, Accordion, Midi pipes, Vocals
Brian HurrenKeyboards, Vocals
Iain BayneDrums
Calumn MacDonaldPercussion, Vocals
Gäste:
Laura McGheeFiddle
Garry InnesAccordion
Produziert von: Kristian Gislason Länge: 109 Min 16 Sek (DVD), 68 Min 23 Sek Medium: CD & DVD
DVD:19. Loch Lomond
01. Intro music20. An dealachadh (End credits)
02. Year of the flood+ This day - A look back
03. Pride of the summer+ Photo images - Backstage/Main event
04. Road tripCD:
05. Proterra01. Intro music
06. The ocean road02. Year of the flood
07. An toll dubh03. Pride of summer
08. Sona04. Road trip
09. The engine room05. Proterra
10. Every river06. The ocean road
11. A reiteach07. Sona
12. In Scandinavia08. The engine room
13. Clash of the ash09. Every river
14. Skye10. In Scandinavia
15. Hearts of olden glory11. Clash of the ash
16. Something's got to give12. Hearts of olden glory
17. Protect and survive13. Something's got to give
18. On the edge14. Protect and survive

1991 spielten RUNRIG ihr legendäres 'Loch Lomond'-Open Air, eine Show, die als einer der Höhepunkte in die Bandgeschichte einging. In den vergangenen Jahren wuchs der Wunsch gleichermaßen bei Fans wie im Lager der Band nach einem vergleichbaren Großereignis in den schottischen Highlands. Natürlich gab es große Open Air-Shows in Edinburgh und Stirling zu den unterschiedlichsten Anlässen, aber eine große Show noch ein paar Kilometer weiter nördlich ist im Falle von RUNRIG einfach doch noch einmal ein klein bisschen etwas anderes.

Dann fügt sich eins zum anderen. 2007 - das 'Highland year of culture', Borlum Farm bei Drumnadrochit, am Ufer des Loch Ness, eine Location, die schon in den Siebzigern für Open Air Festivals genutzt wurde, und 17.500 Fans, die aus aller Welt anreisen um mit ihren Lieblingen zusammen Rockgeschichte zu schreiben.

Nach langer Trockenheit kommt in der Nacht auf den 18. August der große Regen, der das ganze 'Beat the drum'-Festival über anhalten soll und verwandelt Borlum Farm in ein einziges großes Schlammloch. War das die 'selffullfilling prophecy' der damals aktuellen RUNRIG-Single Year of the flood?

Trotz der Unbilden des Wetters spielen RUNRIG an diesem Abend eine großartige Show, die keiner der Anwesenden so schnell vergessen wird. Vorliegende DVD und CD konserviert nun dieses Ereignis für die Ewigkeit.

Man mag es bedauern, dass die Chance versäumt wurde die übrigen Bands des Festivals nicht wenigstens mit jeweils einem Song zu würdigen, dafür gibt es knapp 100 Minuten RUNRIG satt, die nahezu komplette Show fast perfekt auf einen Datenträger gebannt.

Über das Programm lohnt es sich kaum viele Worte zu verlieren. RUNRIG spielen mehr oder weniger den selben, stark "Everything you see"-lastigen Set, den man zuvor unter anderem auf der Burg in Esslingen getestet hatte. Hinsichtlich der Licht- und Videoeffekte stoßen die Schotten aber in eine bislang unerreichte Dimension vor.

Aber wie so oft entfaltet sich die Magie eines RUNRIG-Auftritts erst durch das Zusammenwirken von Band und Publikum. Wer zwölf Stunden oder länger vor der Bühne bei einem Wetter ausgeharrt hat, bei dem das bekannte Unwetter von Balingen 2005 als Regenpause durchgegangen wäre, der stellt sich bei seiner Band nicht einfach konsumierend vor die Bühne. So pushen sich RUNRIG und ihre Fans zu gegenseitigen Höchstleistungen, die Publikumschöre zaubern gerade in Verbindung mit dem Bildmaterial wieder die Gänsehaut hervor, die man schon vor Ort verspürt hat.

Es ist ein großes Geben und Nehmen, wobei "Year of the flood" letztendlich zwar ein außergewöhnliches RUNRIG-Konzert dokumentiert, aber in erster Linie eine große Verbeugung der Band vor ihrem Publikum ist. Oft, wie bei kaum einem anderen Konzertvideo wird das Publikum im Bild eingefangen und auf diese Weise geadelt.

Eine große Geste für den Preis, dass die Bühnenshow auf DVD lange nicht so imposant auf den Betrachter wirkt, wie an jenem unvergesslichen Abend am Ufer des Loch Ness.

Wer das Konzert vor Ort erlebt hat dem wird diese DVD Tränen der Rührung und Freude in die Augen treiben. Wer die Gelegenheit verpasst hat, bekommt schonungslos vor Augen geführt, was ihm entgangen ist, und sollte es noch immer Menschen geben, die RUNRIG noch gar nicht kennen: Mit "Year of the flood" erhalten sie einen perfekten Einstieg in die wunderbare Welt dieser Band.

Die beiliegende Audio-CD fasst das Ereignis noch einmal in knapp 70 aufregenden und -wühlenden Minuten zusammen. Sicher wäre auch hier das komplette Konzert wünschenswert gewesen, aber zumindest hat man neben der vielleicht bislang stärksten Version von Pride of the summer die speziellen Gastauftritte von Laura McGhee und Gary Innes bei Proterra und Clash of the ash berücksichtigt.

Frei jeglicher Objektivität: Diese DVD gehört in jeden RUNRIG-Haushalt und solche, die es noch werden wollen.

Martin Schneider, (Artikelliste), 25.05.2008