Link Homepage:
Offizielle Loreena McKennitt Homepage
Link Myspace:
Loreena McKennitt @ Myspace
Link Plattenfirma:
Quinlan Road
Link Promo:
Netinfect
Link Kaufen:
www.amazon.de
A Mediterranean Odyssey
Loreena McKennitt
A Mediterranean Odyssey, Quinlan Road, 2009
Loreena McKennittVocals, Harp, Accordian, Keyboards, Piano
Clive DeamerDrums, Percussion
Simon EdwardsBass
Ben GrossmanHurdy Gurdy, Percussion, Triangle
Brian HughesOud, Electric Guitars, Guitar Synthesizer, Nylon String Guitar, Celtic Bouzouki
Caroline LavelleCello
Hugh MarshViolin
Stratis PsaradellisGreek Lute, Greek Lyra, Classical Kemenche
Special Guests:on Sacred Shabbat (Live)
Panos DimitrakopoulosKanoun
Haig YazdjianOud
Produziert von: Loreena McKennitt Länge: 104 Min 01 Sek Medium: 2CD
Disk 1 (56:14):"From Istanbul To Athens" (Live)
1. The Gates Of Istanbul6. Caravanserei
2. Dark Night Of The Soul7. Santiago
3. Marco Polo8. Beneath A Phrygian Sky
4. Penelope's Song9. Tango To Evora
5. Sacred Shabbat10. Full Circle
Disk 2 (47:47):"The Olive And The Cedar" (Studio)
1. The Mystic's Dream7. Santiago
2. Tango To Evora8. Caravanserei
3. The Gates Of Istanbul (with intro)9. Dark Night Of The Soul
4. Penelope's Song10. Sacred Shabbat
5. Marco Polo11. The Mummer's Dance (edit)
6. Marrakesh Night Market

Alle Jahre wieder... kommt das Weihnachtsgeschäft und mit ihm einhergehend eine unüberschaubare Flut diverser Compilations, Best of..., Greatest Hits, Live Alben, Remasters, Special Editions, Box Sets usw., um dem geneigten Fan, der eigentlich bereits alles von seinen Lieblingen besitzt, ein Angebot zu machen, welches er nicht abschlagen kann, frei nach dem Motto: Süßer die Glocken nie klingen.

Als besonders fleißiger und vor allem einfallsreicher Vertreter dieser Kunst hat sich in letzter Zeit die frankokanadische Weltmusikerin Loreena McKennitt hervorgetan, insbesondere, da sie sowohl Künstler, Manager, Produzent und Labelboss in Personalunion ist. Als Künstlerin hat sie in den vergangenen zwölf Jahren gerade mal zweieinhalb neue Alben veröffentlicht, als innovativer Manager dagegen allein in den letzten zwölf Monaten fast fünf Compilations und darüber hinaus jede Menge Liveaufnahmen und Re-Releases ihrer alten Alben, immerhin remastert und mit üppigem Beiwerk ausgestattet.

Innovativ dabei ist z. B. die "ollen Kamellen" nach Themen zu ordnen und neu zusammenzusetzen, so wie das aktuelle Doppelalbum: "A Mediterranean Odyssey", welches eine Auswahl ihrer orientalisch-mediterran affinen Stücke enthält, einmal in Form ihrer bekannten Studioaufnahmen und auf einer zweiten CD die gleichen Songs noch einmal auf der diesjährigen Mittelmehr-Tour live mitgeschnitten. Nach dem gleichen Prinzip wurde bereits im Mai dieses Jahres "A Mummers Dance Through Ireland" veröffentlicht, eine Compilation aus ihrem keltisch-irisch angehauchtem Recyclingmaterial.
Auch das letztes Jahr zu Weihnachten veröffentlichte "A Midwinter Night's Dream", eine Art Weihnachtsplatte, ist zur Hälfte aus der Retorte aber immerhin mit bisher unveröffentlichtem Material aufgepeppt. Eine Limited Edition mit Bonus DVD sowie eine Geschenkbox Version gab's davon selbstredend auch noch.
Weniger innovativ sind dann die "Share The Journey" EP und die "The Journey Begins" 4CD Box, die einfach nur altes Material neu aufbereitet wieder veröffentlichen oder "Nights From The Alhambra", einer Doppel-Live-CD plus DVD, die, obwohl zweifellos hörens- und sehenswert, im Grunde eine TV-Ausstrahlung des kanadischen Fernsehens beinhaltet.
Gab es anfänglich außer einer raren Promo-CD bis 1999 so gut wie überhaupt keine Live-Aufnahmen, so scheint es im neuen Jahrtausend kaum noch etwas anderes zu geben und bei aller Wertschätzung für die Künstlerin und ihr Werk, welches ohne Frage auch in den oben erwähnten Compilations liebevoll und wertig präsentiert wird, stellt sich doch so langsam ein schaler Beigeschmack ein.

Der "Fan der bereits alles hat" braucht von den Wiederverwertungen eigentlich kaum etwas, Loreena McKennitt wäre allerdings eine schlechte Geschäftsfrau, wenn sie nicht jedes Mal mit ausgesuchten Boni ein klein wenig den Sammler kitzeln würde und wenn es auch nur eine edle Verpackung wäre.
"A Mediterranean Odyssey" z. B. besteht aus zwei sehr schönen Digipaks im geprägten Schuber inklusive Fotobooklet in der Limited Edition, die Standardausgabe, die es allerdings nur in Kanada oder beim Label direkt gibt, besteht immerhin noch aus einem Six Panel Digipak, allerdings ohne Booklet. Die Songauswahl, die Qualität der Darbietung sowie die Produktion sind über jeden Zweifel erhaben und wer noch kein Live Album besitzt oder Loreena McKennitt gar gerade neu für sich entdeckt, bekommt einen echten Gegenwert für sein Geld und das trifft auch sonst auf die erwähnten Veröffentlichungen zu, die sich auch besonders als Geschenk eignen.
Insofern kann man der Geschäftspolitik eigentlich keinen Vorwurf machen. Aber wie so oft im knallharten Geschäftsleben, wird hier über die Neukundengewinnung die Bestandspflege der Altkunden vernachlässigt und das ist einerseits sehr Schade und verträgt sich andererseits eigentlich nicht mit dem vordergründig zur Schau gestellten Image der ökologisch und humanistischen Weltbürgerin Loreena McKennitt, die sich aber im Gegensatz zu andere Künstler nicht hinter ihrem Management oder Label verstecken kann, sondern dieses selbst aktiv betreibt.
Vielleicht sehe ich das Ganze aber auch einfach zu streng und sollte mich einfach an der schönen Verpackung erfreuen, die Musik, ob recycelt oder nicht, ist auf jeden Fall immer wieder ein Genuss.
In diesem Sinne:
Let's drive the cold winter away!

Ralf Frank, (Artikelliste), 10.11.2009