Link Homepage:
Offizielle Halford Homepage
Link Hören:
Rob Halford @ MySpace.com
Link Kaufen:
www.amazon.de
Link Plattenfirma:
Frontiers Records
Link Vertrieb:
Soul Food
Link Promotion:
Undercover Promotion
Metal God Essentials Vol. 1
Metal God Essentials Vol. 1, Frontiers Records / Soul Food, 2007
Rob Halford Vocals
Mike Chlasciak Guitars (Tracks 1-6, 9-12, 14 & 15)
Pat Lachman Guitars (Tracks 1-6, 9-12, 14 & 15)
Roy Z. Guitars (Tracks 1-6, 9-12, 14 & 15)
Ray Riendeau Bass (Tracks 1-6, 9, 10, 14 & 15)
Bobby Jarzombeck Drums (Tracks 1-6, 9-12, 14 & 15)
Mike Davis Bass (Tracks 11 & 12)
Russ Parrish Guitars (Tracks 7, 8 & 13)
Brian Tilse Guitars (Tracks 7, 8 & 13)
Jay Jay Bass (Tracks 7, 8 & 13)
Scott Travis Drums (Tracks 7, 8 & 13)
Produziert von: Roy Z. Länge: 72 Min 58 Sek Medium: CD
Disk 1
01. Resurrection (Resurrection - 2000/2006)09. Slow Down (Resurrection - 2000/2006)
02. Made In Hell (Resurrection - 2000/2006)10. Locked And Loaded (Resurrection - 2000/2006)
03. Screaming In The Dark (Live Insurrection - 2001/2006)11. Forgotten Generation (New - 2006)
04. Golgotha (Crucible - 2002/2006)12 Drop Out (New - 2006)
05. Silent Screams - 1999 Demo (The Singles - 1999/2006)13. War Of Words (Fight/K5 - 1992/2006)
06. Crystal (Crucible - 2002/2006)14. Sun (Crucible - 2002/2006)
07. Into The Pit (Fight/K5 - 1992/2006)15. Trail Of Tears (Crucible - 2002/2006)
08. Nailed To The Gun (Fight/K5 - 1992/2006)16. Redemption European mix ( New - 2007)
Disk 2 (Bonus DVD)
01. Resurrection (Behind the Scenes)05. In the Morning
02. Live Insurrection (Behind the Scenes)06. Silent Screams
03. Made in Hell07. Never Satisfied
04. Betrayal08. Forgotten Generation

Obwohl ich mir kaum vorstellen kann, dass der werte Leser hier zu HALFORD kommt wie die Jungfrau zum Kinde, will ich doch ein paar Daten Metal-Geschichte voraus schicken. 1973 ersetzt der damals 22jährige Robert John Arthur Halford aus Sutton Coldfield, Warwickshire, England, den amtsmüden Al Atkins bei der aufstrebenden "New Wave of British Heavy Metal" Band JUDAS PRIEST, wird mit ihr zum Welt- und Kultstar, bis er 1991 überraschend die Band verlässt, angeblich nur vorübergehend aber letztendlich dann doch endgültig. Persönliche Differenzen werden als Gründe angeführt, sein Coming Out mag eine Rolle gespielt haben, auf jeden Fall ging man nicht im Guten auseinander. Der Film Rock Star soll angeblich auf Interna basieren, durfte jedoch nicht als "JUDAS PRIEST Film" firmieren, die Protagonisten sind aber für jeden deutlich erkennbar. Nachdem sowohl Halford wie auch die Band jahrelang eine Reunion kategorisch ausschlossen, kam es wie es kommen musste und seit 2003 sind die Hohepriester des Metal wieder vereint.

In der Zeit dazwischen hatte Halford mehrere Projekte in Angriff genommen, von FIGHT über TWO bis hin zu HALFORD und mit letzterem konnte er fast an alte PRIEST Qualitäten anknüpfen. Als 2006 seine alte Plattenfirma den Laden dicht machte, nutzte Halford die Chance und brachte unter eigenem Label Halford Music eine Reihe seiner Soloalben neu auf den Markt, sprich frisch remastert zum Download, u.a. auch bei Napster oder iTunes, darunter die HALFORD Alben "Resurrection", "Live Insurrection" und "Crucible", eine Singles Compilation sowie "K5", quasi das FIGHT Debut remixt aus Demo Versionen.

Aus diesem Material stammt jetzt im Prinzip "Metal God Essentials Vol. 1", klingt zum Einen irgendwie besser als "Best of" und ermöglicht zum Anderen den problemlosen Nachschlag von "Vol. 2" bis "Vol. XYZ", außerdem gab's von PRIEST ja auch schon ein "Essential" Album, da darf uns Rob natürlich nicht nachstehen.

Die meisten Songs dieser Compilation stammen aus der HALFORD Ära, drei von FIGHT aus der "K5" Version, die Demoversion von Silent Screams, die es damals vorab neben Hell's Last Survivor und Sad Wings Of Destiny zum Download gab (letztere übrigens gute Kandidaten für "Vol 2" und mit sehr interessanten Lyrics) sowie sage und schreibe zwei brandneue, na, sagen wir besser, bisher unveröffentlichte Stücke und das sind nicht mal die schlechtesten. Im Gegenteil, Forgotten Generation hätte auf "Crucible" durchaus unter den oberen Rängen rangiert und Drop Out erinnert an eine heftige Mixture aus Ozzy, HAWKWIND und natürlich PRIEST, unverkennbar in Form von Exzerpts aus deren Klassiker Sinner.

Dazu gibt es eine ca. 40-minütige Bonus-DVD mit "Behind The Scenes" Videos sowie allen HALFORD-Videoclips inkl. dem zu Forgotten Generation, die den Kauf von "Metal God Essentials Vol. 1" noch zusätzlich rechtfertigen dürfte.

Freuen wir uns derweil auf "Vol 2", voraussichtlich mit den bisher nicht berücksichtigten TWO und FIGHT 2 Alben sowie bisher nicht offiziell veröffentlichten HALFORD Tracks, Demos, Videos und was sonst noch so in den Schatzkammern des Metal Gods schlummert.

Ach übrigens, "Metal God Essentials Vol. 1" gab/gibt es auf der Halford-Website als streng limitiert, geprägte und nummerierte Deluxe Digi-Pak-Version mit zusätzlicher 4track Bonus-CD, inkl. Autogramm des Meisters, wer's braucht.

P.S.: Die oben angegebene Laufzeit bezieht sich nur auf Disk 1!

Ralf Frank, (Artikelliste), 11.07.2007