Link Homepage:
Offizielle Gugun Power Trio Homepage
Link Myspace:
Gugun Power Trio @ Myspace
Link Plattenfirma:
Grooveyard Records
Link Promo:
Just For Kicks
Link Kaufen:
www.amazon.de
Far East Experience
Gugun Power Trio
Far East Experience, Grooveyard Records, 2011
GugunGesang & Gitarre
JonoBass
BowieSchlagzeug
Gastmusiker
ArdiBass (Tracks 1-6)
AguungSchlagzeug (Tracks 1-6)
IskandarSchlagzeug (Tracks 7-9)
Produziert von: Gugun Power Trio & Julian Boileau Länge: 57 Min 08 Sek Medium: CD
01. Woman08. Talk Too Much
02. Turn It On09. Plastic People
03. Fallin' Down10. Night Flying
04. Who Is To Blame11. Emptiness
05. Spinnin' Around Me12. Good Things, Bad Things
06. Holding On13. White Dog Jam
07. Move On14. Whiskey Women (Acoustic)

Der Blues ist eine – rein von der Struktur her betrachtet - recht einfache Musik. Häufig angelegt auf zwölf Takte wird die Melodie von drei Akkorden begleitet. So weit, so gut. Schwierig wird es hingegen, wenn ein Musiker im Blues auf der Suche nach seinem eigenen Sound, seiner ureigensten Sprache, ist. Hieran sind schon zahlreiche vielversprechende Talente „gescheitert“. Als Beispiel könnte man Jonny Lang oder Kenny Wayne Shepherd anführen. Der Erste war vielfach zu soft, zu wenig basisch-erdig oder zu wenig „echter“ Blues, der andere war einfach zu nahe dran an seinem großen Vorbild Stevie Ray Vaughan.

Und genau in diese Falle läuft auch GUGUN hinein, ein indonesischer Gitarrist und Sänger, der mit seinem POWER TRIO eine Debüt-Scheibe vorlegt, die genau zwischen dem Sound von Stevie Ray Vaughan und der Spielart von Jimi Hendrix liegt. Dazu muss man ganz klar sagen: der Mann beherrscht sein Instrument und ist ein guter Sänger. Auch die Lieder auf “Far East Blues Experience“ gefallen sehr gut. Aber etwas eigenständiges, etwas, das ihn von anderen talentierten und passionierten Blues-Gitarristen (von denen es ja eine ganze Menge gibt) unterscheidet, das liefert GUGUN nicht. Und alleine ein Status als „Exot“, weil er aus Indonesien stammt, wird ihm nicht wirklich weiterhelfen.

Die “Far East Experience“ ist all jene, die gut gemachte Blues-Musik zu schätzen wissen, ohne dabei allzu großen Wert auf Eigenständigkeit und etwas Neues zu legen. Wer eine CD will, die von vorne bis hinten aus gut gemachter Musik von guten Musikern besteht, der ist hier richtig – oder aber bei einer der zahlreichen CDs von zahlreichen talentierten Blues-Musikern aus aller Welt. Wer mehr will, der muss leider weitersuchen.

Marc Langels, (Artikelliste), 11.02.2011