Link Homepage:
Offizielle Discipline Homepage
Link Myspace:
Discipline @MySpace.com
Link Plattenfirma:
I Scream Records
Link Promofirma:
Gordeon Music Promotion
Link Kaufen:
www.amazon.de
Old Pride, New Glory
Old Pride, New Glory, I Scream Records, 2008
Joost de GraafVocals
Erik WoutersGuitar
WutzGuitar
Carlo GeerlingsBass
Joost StrijbosDrums
Produziert von: Dirk Miers Länge: 86 Min 58 Sek Medium: CD
CD 1:
01. Stand (MOTÖRHEAD)07. Show You No Mercy (CRO MAGS)
02. Power ( AGNOSTIC FRONT)08. My World (THE CRACK)
03. We're Not Gonna Take It (TWISTED SISTER)09. Cum On Feel The Noize (SLADE)
04. Don't Forget The Struggle (WARZONE)10. One Law For Them (4 SKINS)
05. I Wanna Live (THE RAMONES)11. Delirious (HEAVY METAL KIDS)
06. Rebel Yell (BILLY IDOL)12. Going To The Run (GOLDEN EARRING)
CD 2:
01. War On The Terraces (COCKNEY REJECTS)10. Saturdays Heroes (THE BUSINESS)
02. Astro Zombies (THE MISFITS)11. Tale Of Moran (SHEER TERROR)
03. One Of The Boys (ROSE TATTOO)12. Chaos (4 SKINS)
04. When I'm Dancing (SLADE)13. Prison Bound (SOCIAL DISTORTION)
05. Runnin' Riot (COCK SPARRER)14. Saturdays Glory (ARGY BARGY)
06. Hang Up Y'r Boots (SLAPSHOT)15. Fight To Live (BLITZ)
07. No More Heroes (THE STRANGLERS)16. Violence In Our Minds (LAST RESORT)
08. Generation Of Scars (TERRIBLE TWINS)17. Crucified (IRON CROSS)
09. Nice Boys (ROSE TATTOO)18. Frontline Skins (THE BRUISERS)

Die holländischen Street-Rocker von DISCIPLINE haben ein Doppel-Album mit ihren Lieblingssongs herausgebracht. Dabei ist "Old Pride, New Glory" (typisches Streetpunk-Pathos, dieser Titel) so aufgebaut, dass die erste CD "neue" Coversongs enthält und die zweite CD altbewährtes Material, dass der Fünfer aus Eindhoven auch schon in der Vergangenheit des öfteren auf den Konzerten zum Besten gegeben hat. Dabei gibt es jede Menge vorhersehbare Covers (Power von AGNOSTIC FRONT, Runnin' Riot von COCK SPARRER oder One Law For Them von den 4 SKINS), aber auch die eine oder andere Überraschung. Stand von MOTÖRHEAD leuchtet ja noch ein, aber We're Not Gonna Take It von TWISTED SISTER (wobei das Stück natürlich schon sehr stadion-mitgröl-kompatibel ist), Rebel Yell von BILLY IDOL und insbesondere Going To The Run von GOLDEN EARRING überraschen doch ein wenig.

Über den musikalischen Wert von Coverscheiben muss man nicht groß diskutieren, immerhin drücken die DISCIPLINES den Songs ihren Stempel auf, was zwar nicht immer zuträglich ist (gerade die Originale von TWISTED SISTER, SLADE oder Billy Idol sind einfach nicht zu toppen), aber immerhin für ein geschlossenes Gesamtbild sorgt. Partytauglich ist das Ganze auch, es wird ordentlich abgerockt und die Doppel-CD ist zum Preis eines Silberlings erhältlich. So weit zum Thema "Old Pride, New Glory".

Nun noch etwas Grundsätzliches zur Band. DISCIPLINE verstehen sich als Unity-Band, die Hardcore und Oi-Streepunk miteinander versöhnen möchte, weshalb sie ihre Musik auch als "Street Rock 'N' Roll" bezeichnen. Dass sie sich mehrfach geäußert haben, dass auf ihren Konzerten jeder willkommen ist, aber Leute, die andere aufgrund Hautfarbe, Rasse, Glauben oder Geschlecht diffamieren notfalls persönlich von der Band entfernt werden, sind einerseits löblich. Andererseits wirkt die Außendarstellung der bekennenden PSV-Eindhoven-Hooligans, die schon vom Äußeren ein gerüttelt Maß an Aggressivität verkörpern, was sich auch auf früheren Konzerten in Form heftiger Prügeleien widerspiegelte, auf zwielichtige Kundschaft anziehend. Wenn DISCIPLINE jedenfalls die BÖHSEN ONKELZ auf deren Abschiedskonzert am Lausitzring supportet haben (jaja, die ONKELZ sind keine rechte Band mehr - aber im Publikum sieht es mitunter noch ganz schön übel aus) und sich von Texten ihrer Frühwerke, die sie in die Nähe rechten Gedankenguts rücken, nicht distanzieren, müssen sie sich nicht wundern, wenn sie immer mal wieder ohne ihr Wissen von rechten Fanzines oder Teilen der rechten Szene vereinnahmt werden. Ich habe jedenfalls meine Probleme mit den Symbolen, der Attitüde und dem hohen Aggro-Level dieser Band und dieser Musik.

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 17.06.2008