You Won't Bring Me Down
Destination Anywhere
You Won't Bring Me Down, FinestNoise Releases/Radar, 2009
David ConradVocals
Tim KleinGuitar
Andre RüddigkeitBass
Peter StockDrums
Philipp SchoppTrumpet
Christian JüngstSax
Produziert von: David Lauden Bonk Länge: 21 Min 21 Sek Medium: CD
01. Hello Again05. When It's Gone
02. All Alone06. You Won't Bring Me Down
03. The StrangerBonus:
04. Makes My Day07. Makes My Day (unplugged)

Ska-Platten sind in der Regeln für ihren großen Wohlfühl- und Gute Laune-Charakter bekannt.
Ein Grund mehr für mich, meinen einwöchigen Südtirol-Urlaub mit der neuen EP von DESTINATION ANYWHERE zu versüßen.
So lief das gute Scheibchen Tag für Tag in meinem Auto. Was relativ selten ist und mir in dieser Häufung eigentlich zum ersten Mal passierte, ist die Tatsache, dass sich jeden Tag ein anderer meiner Mitreisenden dafür interessierte, wie die Band hieße , die diesen tollen Ska spielte.
Groß war die Überraschung bei meinen Freunden, wenn ich ihnen gestehen musste, dass diese Band aus der rheinland-pfälzischen Provinz stamme.

Die Reaktion meiner Freunde ist jedoch schon einmal ein guter Gradmesser dafür, dass die Musik auf "You Won't Bring Me Down" nicht so ganz am Geschmack des Publikums vorbei geht.
Auf jeden Fall sind wir nicht die einzigen gewesen, die sich von DESTINATION ANYWHERE haben mitreißen lassen. Beim T-Mobile Local Support Contest überzeugten die Betzdorfer auch die Jury, die mit Leuten aus dem Umfeld der H-BLOCKX, MTV und der SPORTFREUNDE STILLER besetzt war, und nahmen souverän den Siegerpokal mit nach Hause.

Was die Musik von DESTINATION ANYWHERE im Vergleich zu manch anderer Ska-Band auszeichnet, ist der Facettenreichtum. Zwar ist das Gros der Songs recht schnell und am Punkpop orientiert, was in Verbindung mit dem Gesang auch öfter Vergleiche zu GREEN DAY zulässt.
Allerdings nutzen DESTINATION ANYWHERE konsequent ihre Bläser und geben so z.B. The Stranger einen countrylastigen Anstrich während die Unplugged-Version von Makes My Day schon fast ein bisschen nach Blaskapelle klingt.

Deshalb ist es schon fast traurig, dass der CD-Wechsler bereits nach knapp 21 Minuten zur nächsten Scheibe wechseln will.
Trotz der kurzen Spielzeit lohnt sich die Anschaffung, zumal bei DESTINATION ANYWHERE seit jeher die Maxime "Value For Money" gilt.

Neben den üblichen Vertriebswegen, über die ihr in diesen Tagen "You Won't Bring Me Down" bestellen könnt, habt ihr auch die Möglichkeit, die CD bei der Band selbst für einen Fünfer + Porto zu ordern.
Nebenbei gibt es dort auch das Vorgängeralbum als kostenlosen Download.

Kay Markschies, (Artikelliste), 03.08.2009