Link Homepage:
Offizielle Covered Call Homepage
Link Myspace:
Covered Call @ Myspace
Link Plattenfirma:
Blistering Records
Link Promo:
Pirate Smile
Link Kaufen:
www.amazon.de
Money Never Sleeps
Covered Call
Money Never Sleeps, Blistering Records, 2009
Thomas VikströmVocals
Joel CarlssonGuitar
Morgan RosenqvistGuitar
Thomas ThulinBass
Ronny SvanströmerDrums
Produziert von: Fredrik Norström, Henrik Vold & Covered Call Länge: 42 Min 00 Sek Medium: CD
01. All Because Of Me06. I Wanna Be Free
02.Til' The End07. Nothing At All
03. Shine08. Money Never Sleeps
04. Never Again09. What About Us
05. Anything You Want10. Let's Make It Real

Hmm, komischer Bandname, komischer Albumtitel und komisches Artwork. Was ist das jetzt – die AOR-Scheibe zur Finanzkrise? Irgendwie nicht so richtig passend, das ganze in den jetzigen Zeiten. Die Musik von COVERED CALL kann man dagegen mit einigem Wohlwollen als zeitlos bezeichnen: Stromlinienförmiger Hardrock der liebend gerne in einem Stadion landen würde, irgendwo zwischen VAN HALEN, BON JOVI und LOVERBOY. Gut, bei diesen Vergleichen könnte man andererseits auch sagen, dass das Ganze weder taufrisch noch originell ist.

Und gerade da liegt auch das Hauptproblem von COVERED CALL: Tausendmal gehört…Die Jungs beherrschen ihre Instrumente und am Mikro hat man mit Thomas Vikström (THERION, CANDLEMASS) einen richtig guten seiner Zunft. Aber kompositorische geht das alles schwer nach Schema F, inklusive des Schmachtfetzens Anything You Want.

Aber wer auf melodiesatten Hard Rock der eingängigen Art steht, wird mit Mitgrölern wie Shine, I Wanna Be Free (das übrigens auch die Singleauskopplung darstellt) oder Til’ The End sicherlich nicht so schlecht bedient werden. Grundsolide ist das allemal, was die Herren hier abliefern, und live mit ein wenig mehr Druck mit diesem Frontmann bestimmt nicht übel. Aber mir fehlen etwas die Überraschungen oder zumindest die sich unweigerlich festfressenden Hooks und Licks, zu sehr läuft das alles in vorhersehbaren Bahnen. Und nur mit Nummer Sicher kommt man auch an der Börse nicht weit.

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 06.05.2009