Link Homepage:
Offizielle Blitzen Trapper Homepage
Link Myspace:
Blitzen Trapper @ Myspace
Link Plattenfirma:
Sub Pop
Link Promo:
Cargo Records
Link Kaufen:
www.amazon.de
Destroyer Of The Void
Blitzen Trapper
Destroyer Of The Void, Sub Pop, 2010
Eric EarleyVocals & Guitar
Erik MenteerGuitar & Keyboards
Drew LaugheryKeyboards
Marty MarquiaGuitar, Keyboards & Backing Vocals
Michael Van PeltBass
Brian Adrian KochDrums & Backing Vocals
Gäste:
Heather Woods BroderickStrings & Backing Vocals
Kate O'Brien-ClarkeStrings
Kelly MeyerStrings
Alela DianeBacking Vocals (on i<>The Tree)
Produziert von: Eric Earley Länge: 45 Min 56 Sek Medium: CD
01. Destroyer Of The Void07. Dragon's Song
02. Laughing Lover08. The Tree
03. Below The Hurricane09. Evening Star
04. The Man Who Would Speak True10. Lover Leave Me Drowning
05. Love And Hate11. The Tailor
06. Heven And Earth12. Sadie

Pünktlich zum zehnjährigen Bandbestehen gibt es mal wieder ein Lebenszeichen des munter undogmatischen Folk-Sextetts aus Portland. Und wie sie dabei gleich loslegen! Denn der Titeltrack ihres fünften Albums, Destroyer Of The Void ist nichts anderes als große Rock-Oper, eine Art Folk Prog mit ganz viel Glamour und Bombast, der so nebenher die wesentlichen Eckpunkte der Rockgeschichte zitiert. Aber es geht auch eine Nummer kleiner: Laughing Lover zottelt gemächlich durch die Steppe und The Man Who Would Speak True ist eine wunderbar harmonische Folkballade.

Zwischen Singer-/Songwriter-Stoff, Roots, Americana, Blues und Indie Pop mit starkem Folkanstrich richten es sich die Herrschaften aufs Bequemste ein, wobei sie ihren Songs hin und wieder noch einen kräftigen psychedelischen oder progressiven Anstrich verleihen (Below The Hurricane oder das Fantasystückchen Dragon’s Song). Dabei wirkt alles locker leicht und verspielt und kommt mit einem spürbaren Augenzwinkern um die Ecke.

Hübsch auf den Punkt gebracht ist auch die eher straighte Zusammenarbeit mit der amerikanischen Songwriterin Alela Diane auf The Tree, während es ansonsten auch gerne mal etwas nach TOM PETTY klingen darf (Evening Star).Tolle Harmonien und einschmeichelnde Melodien treffen auf schräge Pianoklänge oder quietschende Gitarren, damit es nicht all zu zuckrig wird. Trotzdem ist BLITZEN TRAPPER hier ein vielseitiges, in allen Farben schillerndes Wohlfühlalbum gelungen.

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 01.07.2010