Link Homepage:
Offizielle Black Sonic Homepage
Link Myspace:
Black Sonic @ Myspace
Link Plattenfirma:
Artist Station Records
Link Promo:
CMM
Link Coverart:
Patrick Wittstock
Link Studio:
Horus Sound Studio
Link Kaufen:
www.amazon.de
7 Deadly Sins
Black Sonic
7 Deadly Sins, Artist Station Records, 2009
Stefan Mathisvoc, guit
Marco Gassnerguit
Roland Testidrums
Raimund Tscholbass
Produziert von: Jeff Collier Länge: 46 Min 03 Sek Medium: CD
01. Back07. 7 Deadly Sins
02. Down The Drain08. Sorry, I...
03. Dare To Fail!09. Ordinary World
04. Some10. Don't Call My Name
05. The Eyes Of The Blind11. Alone
06. The Game

Logo Black Sonic

In Krisenzeiten wie jetzt, soll man ja nicht alles gleich zu schwarz sehen oder wenn man so will, schwarz malen, überraschenderweise schwärzelt es aber verstärkt, ob Black Ice hier oder The New Black dort, selbst mein neuer Kugelgrill und der amerikanische Präsident sind schwarz, da kommen ein paar BLACK SONIC PROPHETS gerade recht.

Propheten wollen die vier Liechtensteiner jedoch nicht mehr sein und so firmieren sie seit geraumer Zeit nur noch unter BLACK SONIC, obwohl sie es unter ihrem alten Namen seit ihrer Gründung in 2002 bereits zu nicht unerheblicher Bekanntheit gebracht haben, inkl. diverser EPs und einem viel beachteten Debüt Album “Out Of The Light - Into The Night” (2006), produziert von keinem Geringeren wie Jeff Collier, bekannt für seine Arbeiten u. a. mit KREATOR, APOCALYPTICA oder den FARMER BOYS, doch dazu später mehr.

Propheten oder nicht, die Band hat sich nicht zuletzt durch exzessives Touring in und um Liechtenstein einen Namen machen können, der zuletzt in der Verleihung des renommierten „Austrian Newcomer Award” seine Bestätigung fand. Auch erste Vorabveröffentlichungen ihres neuen Albums "7 Deadly Sins" konnten bereits diverse Meriten einheimsen, so wurde der Song The Game eine der Top 20 Nummern für die schweizer Teilnahme an der Fußball-Europa-Meisterschaft und Alone bekam sogar eine 5-von-5-Sternen-Wertung von der kritischen amerikanische Band-Forum-Website www.garageband.com.

Auf dem 3. Area-4-Festival (2008) in der Nähe von Haltern hatte dann Stefan "Mäthi" Mathis seinen großen Auftritt und wurde von APOCALYPTICA vor 15.000 Fans auf die Bühne gebeten, um zusammen deren Song I Don’t Care zu performen und wie man z. B. bei You Tube etc. sehen kann, mit beachtlichem Standing. Sogar Produzent Jeff Collier, der wieder für das neue Album verantwortlich zeichnet, ist voll des Lobes: “Ich habe über die Jahre hinweg mit vielen bekannten Sängern gearbeitet, aber noch nie mit einem besseren Rock-Sänger als Mäthi. Er hat eine bodenständige Authentizität in seiner Stimme, die absolut einzigartig und schlichtweg Weltklasse ist. Seine jüngste Live-Perfromance mit APOCALYPTICA ist nur ein weiterer Beleg dafür.“

Kurz darauf ging es ab in Frank Bornemann's (ELOY) Horus Sound Studio in Hannover, wo bis Februar diesen Jahres an "7 Deadly Sins" gefeilt wurde und das Ergebnis ist ziemlich beeindruckend.
Die 11 enthaltenen Songs drücken wild nach vorne, werden allerdings von Mäthis charismatischer Reibeisenstimme im Zaum gehalten und mit vielen melodiösen Hooks verziert.
Moderner Metal der jeden internationalen Standards genügt und den man kaum in dem kleinen Fürstentum Liechtenstein vermuten würde sondern eher in den USA, Einflüsse wie METALLICA, GUNS N' ROSES oder NICKLEBACK sind unverkennbar, aber hier und da meint man auch ein wenig HIM oder BLACK LABEL SOCIETY zu erahnen.
Aber im Grunde ziehen BLACK SONIC ihr eigenes Ding kompromisslos durch, selbst ein DURAN DURAN Cover wie Ordinary World klingt noch böse und spannend, ist aber naturgemäß immer noch radiotauglich. Nötig hätte die Band solche Cover sicherlich nicht, denn hitverdächtig Songs gibt es zur Genüge.

"7 Deadly Sins" wird ab dem 26.06. in den Läden stehen und bis dahin ab dem 21.06. von der Band mit täglich wechselnden Verlosungen und Online Specials promotet, ganz nach dem Motto: "A deadly sin a day, drives the frustration away". Die Aktionen werden u. a. vom Hooked On Music präsentiert und ihr findet sie jeweils ab Null Uhr des jeweiligen Tages in unseren News, schaut gleich mal rein. Das Album kommt übrigens im sehr künstlerisch gestalteten, schicken Digipack inkl. Booklet daher, eine runde Sache.

By the way, erkennt eigentlich außer mir noch jemand eine verblüffende Ähnlichkeit zwischen Mäthi und Matze von den FARMER BOYS? Nicht nur die beiden Spitznamen, auch vom Aussehen und Gesang her, dazu kommt, dass Producer Jeff Collier bereits beide Bands betreut hat und nicht zu vergessen, beide Sänger hatten jeweils ein Gastspiel bei APOCALYPTICA.
So viele Gemeinsamkeiten auf einmal sind schon ungewöhnlich, oder?
In diesem Sinne.
"The Truth is out there"!

Ralf Frank, (Artikelliste), 19.06.2009