Link Homepage:
Offizielle Ayreon Homepage
Link Homepage:
Offizielle Arjen Anthony Lucassen Homepage
Link Vertrieb:
SPV
Link Plattenfirma:
InsideOut Music Deutschland
Link Cover-Art:
Jef Bertels
Felipe Machado Franco
Link Kaufen:
www.amazon.de
01011001
01011001, InsideOut Music/SPV, 2008
Arjen Anthony Lucassen Guitars, Bass, Mandolin, Keyboards, Vocals
Ed Warby Drums, Percussion
Bob Catley, Jorn Lande, Tom Englund, Steve Lee, Daniel Gildenlöw, Hansi Kürsch, Anneke van Giersbergen, Jonas Renske, Magali Luyten & Floor Jansen Vocals (Forever)
Ty Tabor, Simone Simons, Phideaux Xavier, Arjen Lucassen, Liselotte Hegt, Wudstik & Marjan Welman Vocals (Man)
Additional Musicians & Guests:
Derek Sherinian Synthesizer
Tomas Bodin Synthesizer
Michael Romeo Guitar
Lori Linstruth Guitar
Joost van den Brock Synthesizer, Piano
Ben Mathot all Violins
David Farber all Cellos
Jeroen Groossens all Flutes
Produziert von: Arjen Anthony Lucassen Total Time: 102 Min 19 Sek Medium: DCD
CD 1 - Planet Y (50:15)
01. Age Of Shadows Incl. We Are Forever05. Beneath The Waves
02. Comatose06. Newborn Race
03. Liquid Eternity07. Ride The Comet
04. Connect The Dots08. Web Of Lies
CD 2 - Earth (52:04)
01. The Fifth Extinction05. River Of Time
02. Waking Dreams06. E=Mc 2
03. The Truth Is In Here07. The Sixth Extinction
04. Unnatural Selection

Mit seiner siebten AYREON Veröffentlichung führt der "eiserne Anthony" (wie er seit seinen Anfängen bei BODINE in Hard & Heavy Kreisen genannt wird) den in den neunziger Jahren eingeschlagenen Weg konsequent fort und so ist "01011001", wie nicht anders zu erwarten war, eine weitere epische Prog-Rock-Saga mit dem typischen Genremix aus Progressive Space Metal, Electronic-, Folk- und Symphonic Rock, wobei "01011001" deutlich melodiöser und folkiger ausgefallen ist, als die direkten Vorgänger (z. B. STAR ONE).
Das Album startet zwar mit einem treibenden Metal-Riff, um im Folgenden jedoch relativ differenziert auf derartige Stilmittel zurück zugreifen. Sanfte Melodien gepaart mit eindringlichen Gesangspassagen, der wieder einmal zahlreich versammelten Hochkaräter, stehen klar im Vordergrund. Synthesizer und Keyboards, der nicht minder prominenten Riege der Tastengötter, erzählen von Raum und Zeit, ohne jedoch zu dominant oder aufdringlich zu wirken, dafür sorgen jeweils intelligent gesetzte Kontrapunkte, eine folkige Tin Whistle hier oder ein Death Growl dort und wenn man schon nicht mehr damit rechnet, doch wieder ein harter, stampfender Riff oder ein fetziges Gitarrensolo.

Wie bei all seinen Werken wird auch bei "01011001" eine epische SciFi Story präsentiert, in der die einzelnen Vocalisten verschiedene Charaktere und Rollen übernehmen. Erzählt wird die Geschichte der "Forever", die auf dem Planeten Y als degenerierte und todgeweihte Wassergeschöpfe leben. "01011001" ist der Binärkode der Zahl 89, welche wiederum der ASCII-Kode für den Buchstaben Y ist, also eine Art universelle Adresse für den Heimatplaneten der "Forever". Die Story basiert auf Teilen der früheren AYREON Werke. Als ein Komet den Planeten auf seinem Weg zur Erde streift, ergreifen sie die Chance, um mit ihm ihre DNA zur Erde zu befördern und einen Neuanfang zu starten. Die Rechnung scheint aufzugehen, doch am Ende wiederholt sich scheinbar das Schicksal der "Forever", aus deren DNA sich nach dem Einschlag des Kometen die Menschheit ("Man") entwickelt hatte und die sich nun auf dem besten Wege zur Selbstzerstörung befinden.

Den Protagonisten hat Lucassen dabei quasi die Geschichte und wenn man so will, den Soundtrack auf den Leib geschrieben und so könnte es sich bei den Parts von Bob Catley z. B. auch um Soundfiles seiner MAGNUM handeln, ebenso Jorn Lande oder Hansi Kürsch sowie auch den diversen Instrumentalisten wie z. B. Derek Sherinian (Ex- DREAM THEATER), Tomas Bodin (THE FLOWER KINGS) oder Violinist Ben Mathot (DIS) und Flötist Jeroen Goossens (FLAIRCK), wobei gerade die letzten Drei auch schon mal JETHRO TULL-Feeling aufkommen lassen. PINK FLOYD lassen auch manchmal grüßen und völlig überraschend, THIN LIZZY bei Newborn Race.

"01011001" ist ein wirklich schönes Album geworden und deshalb nicht zu Unrecht in drei Edition erhältlich: (1) als Doppel-CD in einem standard jewel case mit Schuber, (2) als special edition in einer Box (mit 28-seitigem Booklet und Bonus-DVD), und (3) als limited deluxe edition in einem fold-out digipack und Schuber (mit 36-seitigem Booklet und Bonus-DVD) - alle Formate besitzen ein aufwendiges Artwork von Jef Bertels ("The Human Equation") und Felipe Machado Franco (ICED EARTH, Lucas Film Ltd., Axel Rudi Pell). Die DVD beinhaltet einen 45-minütigen ´Behind The Scenes`-Beitrag, Ed Warbys Schlagzeugsession, Demos, Schnitzer und ein topmodernes, 6-minütiges Computer animiertes Video zu Beneath The Waves (kreiert von Simon van Vegten von DPI) in 5.1 Surround Sound Mix.
Ich finde, die sollte man alle drei haben, oder? ;-)
In diesem Sinne.

Ralf Frank, (Artikelliste), 15.04.2008