Link Homepage:
Offizielle Arjen Anthony Lucassen Homepage
Link Facebook:
Arjen Anthony Lucassen @ Facebook
Link Plattenfirma:
InsideOUT
Link Promo:
CMM
Link Kaufen:
www.amazon.de
Space Metal
"Iron" Anthony

Ein einfaches Missverständnis am Telefon war schuld. Arjen nannte seinen Namen und am Ende der Leitung verstand jemand "Iron" und so wurde es dann auf dem zweiten BODINE Album verewigt.
Star One
Space Metal, InsideOUT / SPV (VÖ: 22.04.02)
Arjen Anthony Lucassen Guitars, Bass, Hammond, Mellotron, Analog Synths, Solina Strings
Ed Warby Drums
Sir Russel Allen, Damian Wilson, Dan Swanö und Floor Jansen Vocals
Jens Johansson, Erik Norlander, Gary Wehrkamp, Robert Soeterboek Additional Musicians
Produziert von: Arjen Anthony Lucassen Länge: 93 Min 53 Sek Medium: CD
CD1(55:34)
01. Lift Off [1:13]06. The Eye Of Ra [7:34]
02. Set Your Controls [6:01]07. Sandrider [5:31]
03. High Moon [5:36]08. Perfect Survivor [4:46]
04. Songs Of The Ocean [5:23]09. Intergalactic Space Crusaders [5:22]
05. Master Of Darkness [5:14]10. Starchild [9:04]
Bonus-CD(38:19)
01. Hawkwind Medley [9:46]04. Space Oddity (Bowie) [4:59]
02. Spaced Out [4:53]05. Starchild (Pro Logic Mix) [9:31]
03. Inseparable Enemies [4:15]06. Spaced Out ( Alternate Version) [4:55]

Logo Star One

Arjen Anthony Lucassen, holländischer Exportschlager in Sachen Rockmusik, hat in seiner Karriere schon diverse Meilensteine gesetzt, angefangen bei dem klassischen Hard Rock Outfit BODINE in der Blütezeit des Heavy Metal, den mehr mainstream orientierten VENGEANCE, über seine progressiven Rock Opern mit AYREON bis hin zu seinen Gastspielen bei Nolan/Wakemann, um nur einige zu nennen.
Mit STAR ONE setzt er nun einen weiteren Meilenstein.

Der "Eiserne Anthony", wie er seit den frühen 80ern genannt wird [warum eigentlich? siehe Kasten links], orientiert sich dabei an den Rock Legenden seiner Jugend, wie etwa DEEP PURPLE mit all Ihren diversen Spin offs, BLACK SABBATH, URIAH HEEP, HAWKWIND oder seinen Landsmännern EKSEPTION und schickt sich an, deren Erbe anzutreten.

"Ich bin schon ganz aufgeregt, denn für mich ist dies wie ein Neuanfang. Ich hoffe, mit dem neuen Album weitere Fans hinzu gewinnen zu können, möglicherweise diejenigen, denen Ayreon zu sanft und zu vielschichtig war und die eine stilistisch härtere Gangart bevorzugen" freut sich Lucassen.
"STAR ONE legt den Schwerpunkt eindeutig auf heavy Musik, deshalb sind die Stücke straffer arrangiert und unüberhörbar Gitarren-orientiert, wenn auch weiterhin progressiv".

Mit seiner Prognose mag er durchaus ins Schwarze getroffen haben, denn das Album wurde bereits vorab durchweg begeistert angenommen.

Lucassen hat sich auf "Space Metal" seiner Leidenschaft für Science Fiction Filme gewidmet, auch der Projektname STAR ONE entstammt einer britischen SciFi TV Serie.
Die einzelnen Tracks sind zwar untereinander unabhängig, trotzdem kann man von einem Konzeptalbum sprechen.
"Meine Stücke basieren auf Werke, die im Weltraum angesiedelt sind", erklärt er.
"Es war nicht ganz einfach, Songs zu schreiben, die auf Filmvorlagen basieren, ohne deren Titel zu nennen oder den konkreten Bezug allzu offensichtlich zu verraten. Ich wollte Lieder schreiben, die meine Eindrucke dieser Filme widerspiegeln, ohne dabei die Geschichte genau zu rekapitulieren. Ich bin gespannt, wie viele Zuhörer die Filme wiedererkennen, auf die meine Stücke basieren".

Die Parts der Musiker, speziell der Gesang, ist dabei mit verschiedenen Künstlern aus aller Welt besetzt, so dass das Gesamtwerk doch wieder einer Rock Oper sehr nahe kommt.

Dan Swano (NIGHTINGALE, SECOND SKY, ex-EDGE OF SANITY) singt die tiefen Passagen, Russell Allen (SYMPHONY X) die kraftvollen, rauhen Gesangsteile.
Für die hohen Stellen verpflichtete Lucassen den früheren THRESHOLD-Frontmann Damian Wilson und für alles, was noch darüber liegt, die Niederländerin Floor Jansen von REVAMP, ex-AFTER FOREVER.
Die rauchige, eindrucksvolle Stimme von Robert Soeterboek (AYREON) wiederum hört man als Background-Chor.
Der Einsatz von mehreren Sängern in unterschiedlichen Tonlagen beschert dem Zuhörer dabei ein ein komplexes Erleben der Geschichten, die Lucassen in den Songs erzählt und schlägt gleichzeitig einen Bogen zu den musikalischen Vorbildern. So meint man von David Coverdale, Ronnie James Dio, Tony Martin, Glenn Hughes, David Byron eine Palette der bekanntesten Rocksänger aller Zeiten zu hören.

Ein besonderes Schmankerl ist Lucassen dabei mit der Verpflichtung von HAWKWIND Vocalist Dave Brock gelungen.
"HAWKWIND waren die Erfinder des Space Rock", erläutert Lucassen. "Deshalb hielt ich es für eine tolle Idee, ein HAWKWIND-Medley für das Album aufzunehmen. Ich bat Dave, darauf zu singen und zu meiner großen Überraschung sagte er zu. Für mich wird dadurch ein Traum war, denn er hatte schon immer einen riesigen Einfluss auf mich".

Das HAWKWIND-Medley findet sich allerdings nur auf der ltd. Edition mit Bonus CD, wobei dort das schöne Artwork des berühmten Künstlers Vincent Di Fate durch das edle Digipack erst richtig zur Geltung kommt.
"Ich wusste sofort, dass ich mit ihm den richtigen Mann gefunden habe, Vincent ist eine Berühmtheit; er war einer der NASA-Künstler für das Apollo/Sojus-Programm 1975 und hat seitdem immer wieder für die NASA gearbeitet" schwärmt Lucassen.

Insofern ist es eigentlich unverständlich, überhaupt eine ltd. Edition herauszubringen, denn die Standardausgabe enthält dann letztendlich nur die Hälfte des Gesamtkunstwerkes.
Also aufgepasst und zugegriffen, sobald das Teil in den Läden steht.

Ralf Frank, (Artikelliste), 11.04.2002