dumpBRAIN
dumpBRAIN
dumpBRAIN, Eigenvertrieb, 2004
Bastian Ziehn Vocals
Bernd Michaelis Bass & Backing Vocals
Niklas Wellmann Guitar
Jörg Fedderwitz Drums
Produziert von: dumpBrain Länge: 9 Min 45 Sek Medium: Demo-CD
1. S.t.a.y.3. But... If This Is Art?
2. Commin' Home

Der Norddeutsche als solcher gilt als wortkarg, zurückhaltend und verschlossen. Hier kommen vier Jungs aus Osterholz-Scharmbeck um nachdrücklich das Gegenteil zu beweisen.
Seit 1994 gibt es dumpBRAIN, seit 2000 machen die Jungs in der aktuellen Besetzung den Bremer Stadtmusikanten Konkurrenz.

Schon der Opener S.t.a.y. geht in die Vollen. Nach unheilvoll dräuenden Gitarrenklängen im Intro geht es reichlich direkt zur Sache: bodenständiger Metalcore der Windstärke 12.
Commin' Home überzeugt in seinen gnadenlos knüppelnden Parts, in denen sich Sänger Bastian die Seele aus dem Leib brüllen kann, bei den langsameren Breaks schwächeln die Vocals doch erheblich. Dafür gibt es einen ambitionierten Gitarrenausflug. Vielleicht fast ein bißchen zu viel hineingepackt in drei Minuten.
Das abschließende But... If This Is Art? bietet kompakten, unaufhaltsam marschierenden Hardcore mit beträchtlichem (Mit-)Grölfaktor.

Der Sound ist noch sehr roh und demomäßig, was andererseits ganz gut zu dieser kompromißlosen Musik paßt. Man darf also gespannt sein, was dumpBRAIN in Zukunft noch zu bewegen vermag.

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 05.10.2004