Link Homepage:
Offizielle Blueberry Hill Homepage
Link Plattenfirma:
Good Sounds Music
Thanks
Blueberry Hill
Thanks, Good Sounds, 2005
Maria Bennàssar Vocals, Acoustic Guitar
Ivò Iglesias Electric and Acoustic Guitars, Vocals
Alex Lapena Drums
Ferran Resines Piano, Hammond, Wurlitzer, Accordion
Carlos Raya Bass, Mandolin, Tambourine, Guitar Solo Sally, Acoustic Guitar Stronger Girl
Garth Hudson Accordion Last Day On Earth, Organ Blue Moon
Phillippe Skillman Violins Too Many Words
Guillem Dunò Bass By Your Side
Produziert von: Carlos Raya Länge: 47 Min 06 Sek Medium: CD
1. Once Upon A Time 8. Travelling Tomorrow
2. Last Day On Earth9. Stronger Girl
3. Ask Their Names10. Blue Moon
4. The Wood11. Silver Star
5. Sally12. Golden Road
6. You Have To Go13. By Your Side
7. Too Many Words

Ola! Wollt ihr euch mal ein feines Album antun? Die Spanier von BLUEBERRY HILL haben mit "Thanks" eine wirklich wunderschöne Scheibe vorgelegt.
Haben uns unlängst deren Landsmänner von SUGAR MOUNTAIN mit erdigem Rock der Marke DAN BAIRD erfreut, kommt uns diese Band eher im Stile solcher Roots- und Country-beeinflussten Formationen wie die JAYHAWKS
Once Upon A Time beginnt Sängerin Maria Bennàssar und sofort ist man von ihrer Stimme verzaubert. Da klingen die INDIGO GIRLS ebenso durch wie FLEETWOOD MAC zu Stevie Nicks Zeiten.
Dazu wummert ein herrliches Hammondorgelsolo. Wenn man sich da nicht sofort so richtig gut fühlt...

Mit Gitarrist Ivò Iglesias singt die Maria zudem herrliche Harmonien, u.a. in dem folkigen, mit Akkordeon verzierten, Last Days On Earth. Ein absoluter Ohrwurm!
Tja, und wer hat das Akkordeon gespielt? Garth Hudson von THE BAND! Der hatte bestimmt eine Menge Spaß so eine Band zu begleiten.
Von spanischen Weisen ist hier wirklich nix zu hören. Ask Their Names beeindruckt und erfreut erneut mit seinem Americana-Stil, seinem mehrstimmigen Gesang und seiner schwungvollen Atmosphäre.
Hin und wieder muss ich ob dieses Gesangs auch an die BANGLES denken.
So eine einnehmende Midtempo-Ballade wie The Wood hätte Susanna Hoffs auch gut gestanden. Trotz, oder vielleicht sogar wegen, des Country-Anteils.

Dieser Country-Anteil erhöht sich im folgenden Sally noch deutlich, was der Stimme von Maria Bennàssar nur entgegen kommt. Ein erstklassige Nummer für die gemächliche Fahrt über den Highway.
In einem sparsam instrumentierten Stück wie Too Many Words kommt die kommt diese Stimme natürlich noch besser hervor: Leicht brüchig, aber mit dem gewissen Etwas.
Oh ja, die Band kann auch "rocken". Travelling Tomorrow nennen das dann die Spanier. Die EAGLES hätten es 'Already Gone' genannt.
Garth Hudson ist dann noch mal bei der Piano-Ballade Blue Moon mit an Bord. Diesmal sorgt für einen gefühlvollen Orgel-Background. Natürlich klingt bei dieser Art von Musik, gerade beim folgenden Silver Star auch öfter mal eine SHERYL CROW durch, gerade wenn man deren neues Album heranzieht. Allerdings würde ich "Thanks" dem in jedem Fall vorziehen.

Beim letzten Titel, By Your Side ist man dann wieder im Sound- und Stilgewand von Fleetwood Mac, bei deren ruhigeren Songs, angekommen. Und es klingt einfach klasse! Schwachstellen oder gar Ausfälle sind auf diesem Album nicht zu verzeichnen und wer die genannten Bands auch nur etwas mag, für den ist "Thanks" ein ganz großer Tipp! .

Epi Schmidt, (Artikelliste), 19.11.2005