Link Homepage:
Offizielle Ayreon Homepage
Link Homepage:
Offizielle Arjen Anthony Lucassen Homepage
Link Kaufen:
PLATO
Link Vertrieb:
SPV
Link Plattenfirma:
InsideOut Music Deutschland
Link Promotioncompany:
CMM
Day Eleven: Love
Ayreon
Day Eleven: Love, InsideOut Music/SPV, 2004
Arjen Anthony Lucassen Guitars, Bass, Keyboards, Vocals
Ed Warby Drums, Percussion
Mikael Akerfeld, Marcela Bovio, Magnus Ekwall, Heather Findlay, Devon Graves, James LaBrie & Irene Jansen Vocals (Day Eleven: Love)
Produziert von: Arjen Anthony Lucassen Länge: 21 Min 03 Sek Medium: EP
1. Day Eleven - Love (3:37)3. No Quarter (3:38)
2. Day Two - Isolation (8:43)4. Space Oddity (4:56)

Als Vorgeschmack auf das Ende Mai erscheinende neue AYREON Album "The Human Equation" veröffentlicht Mastermind Arjen Anthony Lucassen erstmalig eine Single, Day Eleven: Love, die ab 19. April 2004 in den Läden stehen wird.

Ob er sich damit allerdings einen Gefallen getan hat, bleibt abzuwarten.
Bei Day Eleven: Love handelt es sich um ein verkürztes Radio Edit. Es ist also zu erwarten, dass der entsprechende Album Track länger ausfallen dürfte. Ausserdem ist "The Human Equation" wieder ein Konzeptalbum, einzelne Stücke aus diesem Fundament herauszulösen und eigenständig wirken zu lassen, ist riskant.
Das Intro aus Akustik und Bombast ist zwar relativ vielversprechend, der Refrain mächtig, der Song an sich allerdings plätschert dreieinhalb Minuten mehr schlecht als recht daher, radiotauglich oder gar hitverdächtig ist er sicherlich nicht, obwohl er an sich nicht mal schlecht ist.

Track zwei der EP Day Two: Isolation ist auch gleichzeitig der zweite Song des Albums und ein typisches AYREON Opus mit den bekannten Folk, Prog, Rock Elementen a la GENESIS oder PINK FLOYD, Gesangsschlachten einer ausgesuchten Allstar-Besetzung, spacigen Keyboards und allem was dazu gehört und vermittelt schon eher einen Eindruck des Gesamtwerkes.

Ein Leckerbissen ist dagegen das LED ZEPPELIN-Cover von No Quarter in einer schönen, getragenen Halbakustikinterpretation. Der Song ist, wie das folgende David Bowie-Cover Space Oddity, nicht auf "The Human Equation" enthalten und verleiht der EP somit einen gewissen Sammlerwert. Space Oddity hingegen ist auch schon auf der limited Edition von Lucassen's STAR ONE: "Space Metal" und war dort bereits kein Überflieger.

Interessant für alle Fans und somit ein Hauptkaufargument dürfte allerdings der auf der EP enthaltene Access-Code sein, mit dem man ab Auslieferungstag Zugang zu einer versteckten Website auf der AYREON Homepage erlangt, und dort bisher unveröffentlichtes Material downloaden kann. Der Zugang ist allerdings auf zwei Wochen ab Auslieferungstag beschränkt, so dass man sich sein Exemplar bei Zeiten zulegen sollte.
Beim holländischen Online Shop PLATO kann man sich die Single, wie übrigens auch das Album, als handsigniertes Exemplar ordern.
Das Album ist als reguläre Doppel-CD und als limitierte DVD Edition erhältlich. Die Möglichkeit zur Vorbestellung eines signierten Exemplares der DVD Edition ist aber begrenzt und, wie man hört, bis auf wenige Exemplare bereits vergriffen.
Also wer's braucht, sollte sich beeilen.
In diesem Sinne.

Ralf Frank, (Artikelliste), 11.04.2004