Link Homepage:
Offizielle Alias Eye Homepage
Link Kaufen:
www.amazon.de
Link Kaufen & Plattenfirma:
QuiXote Music
In Focus
Alias Eye
In Focus, QuiXote Music, 2007
Philipp Griffiths Vocals & Didgeridoo
Matthias Wurm Guitar
Vytas Lemke Keyboards & Accordion
Frank Fischer Bass
Ludwig Benedek Drums
Anna-Sabrina Lopp Additional Vocals
Produziert von: Alias Eye Länge: 50 Min 29 Sek Medium: CD
1. I'm Your Lie7. Rhodesian Rhapsody
2. In Denial8. Hold On
3. The Call9. To Be Or Not To Be.Revisited
4. Enlighten Them10. Falling
5. Books11. How We Perceive
6. History Lesson

Zwei Dinge fallen einem bei ALIAS EYE und deren neuestem Werk "In Focus" (es handelt sich um den dritten Streich der Mannheimer) sofort auf: der neue Gitarrist Matthias "Matze" Wurm tut der Band spürbar gut, indem er den Sound angenehm rockig erdet und für eine gewisse Bodenhaftung sorgt. Und zum anderen der wirklich fantastische Sänger Philipp Griffiths, der wirklich so ziemlich alle Genrekollegen hierzulande an die Wand singt und dem ganzen wirklich das Sahnehäubchen aufsetzt. Musikalisch lässt sich das Ganze schon noch unter Progressive Rock einordnen, allerdings wirkt alles sehr songorientiert, kompakt und auf den Punkt gebracht oder, um dem Albumtitel nahezukommen, fokussiert. Keine überflüssigen Frickelausflüge, stattdessen lieber eine knackige Alternative-Rock-Hookline (The Call, In Denial) oder eine schlichte, samtig weiche Melodie (Books).

Leichte lateinamerikanische Einflüsse im Proggewand lässt Enlighten Them erkennen und im Opener I'm Your Lie werden ein paar Drumloops eingesetzt - es gibt also noch genügend kleine Gimmicks in den Sounds und Arrangements, um nicht in die Mainstream Ecke abzugleiten. Und doch ist man Bands wie SAGA oder A.C.T. deutlich näher als irgendwelchen Symphonic Proggern. Die schmale Gratwanderung zwischen eingänigen, griffigen, aber nie eintönigen oder flachen Songs und ausgefeilten, gewitzten Arrangements, die nie zum Selbstzweck dastehen, sondern im Dienste des Songs glänzen, gelingt hier ganz ausgezeichnet.

ALIAS EYE hat mit "In Focus" ein wirklich rundes, in sich schlüssiges, pointiertes Album vorgelegt, das einfach gute Laune macht und eigentlich jeden Liebhaber anspruchsvoller, melodischer Rockmusik begeistern wird. Ein überragender, wirklich edel zu nennender Klang und ein hübsches Artwork (gestaltet von dem schwedischen Künstler Mattias Noren, der ja auch schon für ARENA oder EVERGREY Cover entworfen hat ) machen den positiven Gesamteindruck perfekt.

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 12.01.2007